10°

Dienstag, 16.07.2019

|

zum Thema

Brandgefahr: Audi ruft Elektroauto E-tron zurück

Durch eine fehlerhafte Dichtung dringt Feuchtigkeit in die Batterie - 12.06.2019 12:53 Uhr

Durch den Fehler könne offenbar Feuchtigkeit in die Batterie eindringen, zitierte der Spiegel eine Mitteilung von Audi. Das könne "zu einem Kurzschluss oder im Extremfall zu einem thermischen Ereignis" führen - also einem Brand. Die Wahrscheinlichkeit, dass das passiere, sei jedoch einem Sprecher des Konzerns zufolge vernachlässigbar. Kunden, die mit einem E-tron unterwegs sind, sollen ihm zufolge auf die Kontrollleuchten achten: Bei betroffenen Fahrzeugen blinke die orangefarbene Batteriewarnleuchte auf und das Schnellladen sei nicht mehr möglich.

Rund 540 E-tron musste Audi in den USA in die Werkstätten zurückrufen, insgesamt seien laut Bloomberg rund 1650 Fahrzeuge betroffen – auch in Deutschland.


Melden Sie sich jetzt für den wöchentlichen, kostenlosen Chefredakteurs-Newsletter der Nürnberger Nachrichten an.


 

mch

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft