20°

Dienstag, 18.06.2019

|

zum Thema

Aldi-Kunden sollen bald für dünne Plastiktüten zahlen

Real plant die Beutel komplett aus dem Sortiment zu nehmen - 11.06.2019 08:25 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Zehn Dinge, die Sie über Plastik wissen müssen

Wussten Sie, dass in einer Plastiktüte mehr Erdöl steckt als in vier Schnapsgläser passt? Oder dass weit mehr als die Hälfte aller Fische in der Nordsee Kunststoffteile im Körper haben? Zehn Fakten rund um ein Material, das uns täglich in unserem Alltag begegnet - und das einige Überraschungen bereithält.


Wer bei Aldi künftig zu einem der dünnen Plastikbeutel greift, die bei den Früchten ausliegen, soll laut Süddeutscher Zeitung künftig den "symbolischen Wert" von einem Cent zahlen. Damit wolle das Unternehmen auf die Kritik reagieren, dass es in den Geschäften zu viel Plastik gebe. Offiziell will das Unternehmen diese Neuerung wohl am Dienstag verkünden. Bisher mussten Kunden für die durchsichtigen, dünnen Plastikbeutel nichts bezahlen.

Wie die Süddeutsche berichtet, denken die Verantwortlichen bei der Supermarktkette Real darüber nach, ebenfalls gegen die vielen Plastiktüten im Laden vorzugehen. Demnach will das Unternehmen die dünnen Plastikbeutel bis 2020 komplett durch Papier ersetzen.


Melden Sie sich jetzt für den wöchentlichen, kostenlosen Chefredakteurs-Newsletter der Nürnberger Nachrichten an.


 

als

20

20 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft