23°

Dienstag, 11.08.2020

|

#streetart LESEN

Symbolbild

Mittwoch

08

Juli

Kategorie: Feste, Feiern, Festivals

Streetart-Parcours mit literarischen Impulsen, verteilt in der ganzen Stadt; Standorte unter https://senf.xyz und www.sascha-banck.de.

Bis 16.07.2020

Schon eine Woche vor Beginn des LESEN!-Fests gibt es frische literarische Impulse beim Spaziergang durch Fürth, niedrigschwellig, ganz ohne Eintrittskarte. Das Kulturamt der Stadt Fürth hat gemeinsam mit der bildenden Künstlerin und Kulturförderpreisträgerin Sascha Banck einen Streetart-Parcours ins Leben gerufen, der Autor/-innen mit Bezug zu Fürth zu Wort kommen lässt. So erreichen die Gedanken der Schrifsteller/-innen die Leserschaft nicht nur beim Lesen ihrer Bücher, sondern wandern hinaus in die Stadt, wo sie jede/r im Vorbeigehen aufschnappen kann.

So z.B. Lara Ermer, Poetry Slammerin, ausgezeichnet mit dem Fürther Kulturförderpreis 2018, die extra für die Grünfläche im Stadtpark ein Gedicht geschrieben hat, das unseren reglementierenden Umgang mit der Natur zum Thema macht. Der Stadtpark ist für sie einer der schönsten Orte, die sie kennt, wegen seiner Unaufgeregtheit. Vielleicht ein seltsamer Ort für dieses Gedicht, aber auch einer der schönsten Rahmen, die sie sich vorstellen kann.

Man muss nicht lange suchen, um das leuchtend gelbe Schild auf der Holztür neben dem Gasthof „Zum alten Rentamt“ in der Gustavstraße – gleich gegenüber dem Buchtauschregal - zu entdecken. Hierfür hat Nora Gomringer, Leiterin des internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg, Gewinnerin des Ingeborg-Bachmann-Preises 2015 ein Zitat über das Glück beigesteuert.

Auch Kabarettist und Autor Matthias Egersdörfer kommt zu Wort. Sascha Banck hat zusammen mit ihm einen Text aus dem Buch „Die Jugend turnt. Wozu?“ ausgegraben, der sich auf einem rot-blauen Schal an der Uferpromenade gegenüber dem Kulturort Badstraße um das Geländer schlängelt.

Mit Johanna Gimpel ist die jüngste Autorin dabei. Sie besucht die 11. Klasse einer FOS in Fürth und hat mit „Der Blick ins Licht“ bereits einen Roman geschrieben. Sascha Banck hat für ihr Zitat im Luisentunnel den passenden Ort gefunden: Einen Ort, einsam und kalt. „Aber es war mein Ort. Ein Ort, an dem ich einen Schlafplatz hatte.“

Ein Songtext hat es auch in die Auswahl geschafft. Man findet ein Paste-up an der Bahnüberführung Schwabacher Straße, das die Pik-Dame mit drei weiteren Figuren zeigt, die an ihrem Thron sägen. Sascha Banck hat die Installationen mittels Klebeband, Sprühfarbe, Kreide oder als sichtbar gestaltetes Objekt, mal minimalistisch, mal übergroß ins Stadtbild integriert, natürlich mit Unterstützung diverser Ämter der Fürther Stadtverwaltung.

Auch das Publikum ist aufgerufen, aktiv zu werden: Wer wissen möchte, wie es mit dem Text „Die Welt ist ein Nachtfalter“ der Fürther Schriftstellerin Pauline Füg weitergeht, kann ihren Anrufbeantworter abhören. Die Telefonnummer kann man sich an einem der Ampelaushänge in der Innenstadt abreißen. Über #streetartLESEN können eigene Kommentare und Fotos hinzugefügt werden, sowie eigene Gedanken und Statements gepostet werden. Im Innenhof des Kulturforums steht während der Dauer des LESEN!-Festes vom 25.6. – 5.7. Straßenkreide zur Verfügung, um zum Streetartparcours im Allgemeinen oder zum Zitat des Fürther Krimi-Autors Veit Bronnenmeyer, das in den Scheiben des Kulturforums aufgeschrieben ist, Bezug zu nehmen.

Der prominenteste literarische Vertreter ist sicher der diesjährige Jakob-Wassermann-Preisträger Clemens J. Setz mit einer Installation vor dem Stadttheater. Sein Zitat stammt aus dem 1000-seitigen Roman „Der Mann zwischen Frau und Gitarre“ und beschreibt eine Fingerhaltung, mit der neue Perspektiven gewonnen werden können. Neue Perspektiven erhält man an allen 14 Stationen des Parcours, die sich über die gesamte Innenstadt erstrecken.

Ein Flyer liegt aus, unter sascha-banck.de oder senf.xyz gibt es weitere Informationen.
Die zumikon-Stiftung hat den Parcours großzügig unterstützt.

STÄTTE:  Innen- & Altstadt

Adresse:

90762 Fürth

VERANSTALTER: Lesen!

Adresse:

90762 Fürth - Innenstadt

Seite drucken

Seite versenden