Donnerstag, 19.09.2019

|

Mit Nzeocha scheppert's: Franke mischt die NFL auf

Defensivspezialist überzeugt in der weltbesten Football-Liga - 10.09.2019 10:08 Uhr

Er ist nah dran an den Gegenspielern: Mark Nzeocha (#53) kann sehr unangenehm werden. © Mitchell Leff/Getty Images/AFP


Wohl auch deswegen haben sie Nzeochas auslaufenden Vertrag im März gleich um drei Jahre verlängert. Bereits zum Start in seine nunmehr fünfte Saison in der stärksten Football-Liga der Welt zahlte er das Vertrauen zurück; zum 31:17-Erfolg bei den Tampa Bay Buccaneers steuerte Nzeocha, aktuell einziger aktiver Deutscher in der NFL, bereits nach 90 Sekunden einen geblockten Befreiungskick (Punt) von Bradley Pinion bei und brachte Sekunden später auch noch den davoneilenden Ballträger zu Fall. Damit ermöglichte er seinem Team einen Ballgewinn nahe der gegnerischen Endzone.

Damit aber nicht genug der Superlative; kurz vor dem Ende der ersten Hälfte fing die Nummer 53 auch noch einen Pass von Buccaneers-Quarterback Jameis Winston ab. Auch der San Francisco Chronicle schwärmte nach dem ersten Auswärtssieg seit Silvester 2017 ein bisschen vom kräftigen Franken und der gesamten Defensive, die in der vergangenen Saison noch zu den schlechteren gezählt hatte in der National Football League.

Nzeochas beachtliche Verfassung scheint den 49ers sehr gut zu tun; da seit dem Wochenende mit ihm nur noch fünf Linebacker zur Verfügung stehen, könnte er schon bald mehr sein als ein talentierter Ergänzungsspieler. "Mark Nzeocha glänzt und brüllt", schrieb die FAZ. In seinem bislang besten NFL-Spiel. 

la

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport