Sonntag, 15.12.2019

|

zum Thema

Generalprobe gelungen: Das Kleeblatt dreht's gegen Dresden

3:2-Testspiel-Sieg fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt - 20.07.2019 18:19 Uhr

Trafen bereits in der vergangenen Saison aufeinander - und waren die Torschützen im Geheim-Test: Daniel Keita-Ruel und Patrick Möschl. © Sportfoto Zink


Unter Ausschluss der Öffentlichkeit trat das Kleeblatt die Reise ins sächsische Mülsen an, um dort gegen Dresden den letzten Härtetest vor dem Ligastart gegen die Veilchen zu absolvieren. Die SGD, am kommenden Samstag der erste Gegner des 1. FC Nürnberg, ging durch einen Treffer von Patrick Ebert mit 1:0 in Führung, das Kleeblatt konnte vor der Pause allerdings noch ausgleichen.

In Durchgang zwei schaltete die Spielvereinigung einen Gang hoch und konnte sich mit zwei Toren belohnen. Ohne weiteren Gegentreffer sollte die Partie, welche nur durch spärliche Informationen an die Außenwelt drang, nicht enden: Patrick Möschl konnte für Dresden noch einmal verkürzen, dennoch reichte es zum Fürther Erfolg. Die Tore fürs Kleeblatt erzielten Kenny Prince Redondo, Daniel Keita-Ruel und Neuzugang sowie Ex-Dresdner Marvin Stefaniak.

Somit zeigt sich Fürth durchaus gewappnet für den Saisonstart am Sonntag nächster Woche gegen Erzgebirge Aue. Dresden hingegen geht mit zwei Test-Niederlagen im Gepäck (zuvor 1:6 gegen Paris St. Germain) ins Heimspiel am Samstag gegen den Club.

Tim Sohr

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport