Sonntag, 17.11.2019

|

Drei Mitglieder des TV Fürth 1860 sind 80 Jahre dabei

Ehrenmitglied Wolfgang Schaper zeigt bei der Feier einen Kopfstand - 23.10.2019 11:36 Uhr

Wolfgang Schaper führte als Ehrenmitglied des TV Fürth 1860 vor, wie fit man im Alter sein kann, wenn man sein Leben lang Sport gemacht hat. © Foto: Andreas Brandl


Sport hält fit. Ein Satz mit drei Worten, der mehr beschreibt als eine Binsenweisheit. Den Beweis dafür gab es bei der Ehrungsfeier des TV Fürth 1860. Wem dabei gleich der Redemarathon der Ehrengäste oder die Würdigungen für die Jubilare in den Sinn kommen, liegt sicher nicht ganz falsch. In diesem Fall lieferte aber Ehrenmitglied Wolfgang Schaper den schlagenden Beweis – mit einem sauber hingelegten Kopfstand.

Viele treue Mitglieder hatten die 60er zu ehren. Den Vogel schoss dabei ein Trio ab: Liselotte Goerigk, Franz Linz und Marga Schlund sind ihrem Verein bereits seit 80 Jahren treu. Aber auch Frauen und Männer, die seit 25, 40, 50, 60, 70 oder 75 Jahren beim TV Sport treiben, wurden geehrt. Lobende Worte gab es für sie unter anderem von Oberbürgermeister Thomas Jung und den beiden Landtagsabgeordneten Petra Guttenberger (CSU) und Horst Arnold (SPD).

Auch die im Verein ehrenamtlich Engagierten wurden nicht vergessen, beispielsweise der frühere Stadtrat Siegfried Stieber als dienstältester Abteilungsleiter des Vereins, und Herbert Regel, der die überaus erfolgreiche Pétanque-Abteilung des TV 1860 gründete.

Eine große Überraschung erlebte Horst Hasslinger, der fleißige Ehrungswart des Vereins, der bis zu seiner Würdigung nicht wusste, dass auch er an diesem Tag in den Genuss einer Laudatio kommen würde. Vorstandsmitglied Torsten Vogt fand warme und lobende Worte für die umfangreichen Tätigkeiten des Ehrungswarts, der in den 70er Jahren einer von Deutschlands besten Sprintern war.

Natürlich wurden auch Sportler geehrt: die beiden Karateka Alessandro Engelhardt, DM-Dritter, und die Deutsche Meisterin Anastasia Semenenko sowie die Kanuten Eugen Hegel (Altersklasse D), 1. Deutscher Meister Einzel K4 Distanz 200 m, und Andreas Reinke (Altersklasse C), 1. Deutscher Meister Einzel K2 Distanz 200 m und Einzel K4 Distanz 200 m.

Für die Auflockerung der Veranstaltung sorgten die Turner: Die gerade fünfjährige Pheline legte eine fehlerfreie Balkenübung hin, die Juniorinnen der Teamgym-Gruppe zeigten atemberaubende Flick-Flack-Bahnen und Salti.

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport