14°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Kolping ehrte Weißenburger Dekan

Konrad Bayerle als Präses gedankt - 09.07.2019 09:49 Uhr

Diözesanvorsitzende Eva Ehard und Diözesanpräses Dr. Stefan Killermann (re.) würdigten das Engagement der Dekane Konrad Bayerle und Gerhard Ehrl. © Robert Renner


Die Ehrennadel zeigt die Westfassade des Eichstätter Doms und das Kolping-Logo in einem sich mehr und mehr verstärkenden Kreis.

Diözesanvorsitzende Eva Ehard würdigte das Engagement der Dekane Gerhard Ehrl und Konrad Bayerle in den Kolping-Bezirksverbänden Neumarkt und Weißenburg. Beide feiern in diesem Jahr auch ihr 25-jähriges Priesterjubiläum. Ehard und Diözesanpräses Dr. Stefan Killermann betonten, wie wichtig die geistlichen Angebote und die spirituelle Unterstützung für den Fortbestand des Kolpingwerkes seien.

Der Kolping-Diözesanverband beschäftigte sich in der Sitzung mit dem Themenfeld Gesellschaft und Gemeinwohl; außerdem wurden gelungene Projekte von Kolpingsfamilien ausgezeichnet.

Menschliche Kommunikation bildet den Ankerpunkt für eine gelingende Zukunft, so das Fazit der Zuhörer aus dem Vortrag von Erik Händeler im Rahmen der Diözesanversammlung. Der Lentinger Wirtschaftsjournalist erläuterte seine These, warum das Evangelium in der Wissensgesellschaft ganz neue Chancen bekommt.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg