Montag, 16.12.2019

|

Ellingen bekommt ein neues Ärztehaus

Die Gemeinschaftspraxis in der Deutschordensstadt soll in einen Neubau nahe der Schule umziehen. - 08.11.2019 11:04 Uhr

Hier soll das neue Ellinger Ärztehaus hin: Die Stadt Ellingen hat in Gesprächen mit einem lokalen Bauträger sowie der Ellinger Gemeinschaftspraxis einen konkreten Plan für einen Neubau auf den Weg gebracht. © Foto: Jan Stephan


In der bestehenden Gemeinschaftspraxis in der Hausnergasse sind derzeit vier Ärzte aktiv und sorgen für eine gute medizinische Grundversorgung in Ellingen. Allerdings stellten sich die Räumlichkeiten zunehmend problematisch da, wie Bürgermeister Walter Hasl im Gespräch mit unserer Zeitung feststellte. Die Praxis sei nur über Treppen zu erreichen, damit nicht barrierefrei, und auch im Inneren auf zwei Stockwerke verteilt. "Uns ging es darum, dass wir die Praxis hier halten, wenn die nämlich mal weg ist, siedelt sich so schnell keine neue mehr an", erklärt der Bürgermeister.

Und tatsächlich kann man nun eine Lösung in einer Dreier-Zusammenarbeit präsentieren. Die Stadt hat einen lokalen Bauträger gefunden, dem sie das Grundstück neben dem Grundschul-Sportplatz zweckgebunden verkaufen würde, damit der dort Räume für die Gemeinschaftspraxis schafft sowie Wohnungen und nach Interesse auch weitere Gewerberäume. Damit sorgt die Stadt für eine Verdichtung in der Kernstadt, eine dauerhafte Sicherung der medizinischen Grundversorgung und zudem noch den Zubau von Wohnungen in Zentrumsnähe. Einziger Wermutstropfen bei der Regelung: Die Stadt sorgt mit ihrem Engagement so selbst für einen Leerstand im eigenen Immobilienportfolio. Die ehemalige Lateinschule ist Teil der Hospitalstiftung im Besitz der Stadt, zu der etwa auch das Altenheim St. Elisabeten gehört. Was die Nutzung der ehemaligen Lateinschule angeht, hat man noch keine konkreten Pläne. Ein Umbau zu Wohnungen wäre mittelfristig vorstellbar, glaubt Hasl.

Bis die Pläne in Sachen Ärztehaus in die Realität umgesetzt sind, dürfte es wohl mindestens 2022 sein. Denn zunächst muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Der sieht für das Grundstück einen Kindergarten vor. Ab Montag, 11. November, werden die Pläne zur ersten Phase der Begutachtung öffentlich im Ellinger Rathaus ausgelegt. Der Baubeginn könnte im Sommer 2020 datieren und dann eine eineinhalb bis zweijährige Bauzeit folgen, so Bürgermeister Hasl als grobe Schätzung.

JAN STEPHAN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ellingen