26°

Mittwoch, 19.06.2019

|

zum Thema

Treuchtlingen: Großes Bahnhofsfest am 29. September

Die Altmühlstadt ist seit 150 Jahren am Schienennetz angeschlossen - 16.05.2019 06:02 Uhr

Das Treuchtlinger Bahnhofsgebäude wurde in den vergangenen Monaten ein bisschen aufgehübscht. Am 29. September soll dort groß gefeiert werden. © Foto: Benjamin Huck


Im Herbst wird in der Altmühlstadt die Bahn gefeiert. Denn am 2. Oktober 1869 fuhr die erste Eisenbahn von Treuchtlingen nach Pleinfeld, wohl einer der bedeutendsten Tage in der Geschichte Treuchtlingens. Zu diesem Anlass organisiert die Stadt ein großes Jubiläumsfest "150 Jahre Eisenbahn Treuchtlingen" am Sonntag, 29. September.

Die Kur- und Touristinformation Treuchtlingen hat für den Festtag ein buntes Programm zusammengestellt. So gibt es am Jubiläumstag selbst Nostalgiefahrten mit der Dampflokomotive inklusive Brozeit (der Kartenvorverkauf wird noch bekannt gegeben).

Das ganze Jahr über sind Stadtführungen unter dem Titel "Zustände wie im Wilden Westen" geplant, die immer am ersten Freitag des Monats stattfinden. Den Arbeitsalltag rund um die Dampflokomotiven kennenlernen können Besucher der Sonderausstellung "Geschichten aus der Dampflok-Zeit" im Volkskundemueseum. Außerdemplant die Senefelder-Schule Treuchtlingen eine Kunst-Ausstellung zum Thema Eisenbahn der im ehemaligen Bahnhofrestaurant.

Am 29. September soll auch wieder der "Dorfexpress" fahren und der Modelleisenbahnclub Treuchtlingen 01 220 präsentiert einen Nachbau des Treuchtlinger Bahnbetriebswerks samt Lokschuppen aus der Zeit um 1960.

Frischzellenkur

Das Bahnhofsgebäude selbst hat vor kurzem eine Frischzellenkur erfahren. Bereits 2006 wurde der Treuchtlinger Bahnhof barrierfrei gestaltet. Vor kurzem ist dann ein neuer Service-Store eingerichtet und jetzt die Fassade des Bahnhofgebäudes erneuert worden. Bürgermeister Werner Baum freut sich vor allem über die neue rot-graue Fassade, da er bereits seit längerem bei der Deutschen Bahn auf diese gedrängt hat. Claudia Gremer vom Bahnhofmanagement in Nürnberg hat sich neulich den aufgehübschten Bahnhof angesehen. Ein paar kleinere Nacharbeiten gilt es noch auszuführen, ansonsten ist Gremer mit dem Ergebnis sehr zufrieden, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

In den nächsten Tagen werden noch die Bänke zum Bahnhofsvorplatz durch die Deutsche Bahn erneuert. Außerdem arbeitet die Stadt Treuchtlingen gerade daran, eine größere Anzahl an sichereren Abstellmöglichkeiten für Fahrräder zu schaffen.  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Treuchtlingen, Treuchtlingen