15°

Dienstag, 17.09.2019

|

zum Thema

Sterne-Regen? So bewerten die Internetnutzer Treuchtlingen

Online-Bewertungen sind für Anbieter immens wichtig, um Gäste auch offline zu locken - 25.05.2018 06:05 Uhr

Der Wohnmobilstellplatz in Treuchtlingen ist bei den Touristen überaus beliebt und schneidet im Ranking mit 4,5 Sternen ab. © TK-Archiv


Die höchste Bewertung bei Google Maps sind fünf Sterne. Es ist möglich, nur Sterne zu verteilen, aber auch eine kurze oder lange Bewertung zu verfassen. Damit eine Einrichtung fünf Sterne bekommt, muss wirklich alles passen, denn die Google-Community ist streng und duldet keine Nachlässigkeiten. Das macht die Bewertungen einerseits glaubwürdig, andererseits sind die Institutionen oft der bewerterischen Willkür ihrer Besucher ausgeliefert. Das mag unfair klingen, aber die Bewertungen sind maßgeblich, denn wer eine schlechte Bewertung erntet, und sei sie noch so ungerechtfertigt, der tut sich schwer, neue Gäste anzulocken, die man von sich überzeugen kann.

Altmühltherme, 3,6 Sterne:

Einer der „Verlierer“ im Treuchtlinger Google-Ranking ist ausgerechnet die Hoffnungsträgerin der Stadt, die Altmühltherme, die gerade für viel Geld von Grund auf saniert wird. Dass sie im Ranking so schlecht abschneidet liegt zum einen daran, dass man dem Bad sein Alter vor der Sanierung inzwischen durchaus angemerkt hatte. Ein anderer Grund sind aber auch die derzeit laufenden Sanierungsarbeiten selbst, die für die Gäste nicht immer angenehm sind. Diese haben dafür zwar Verständnis, schreiben aber etwa, dass im Sauna-Bereich Unterhaltungen nicht mehr erwünscht seien und Stammgäste vergrätzt würden. Thermenchef Ulrich Schumann hat auf diese Bewertung geantwortet und bittet um Verständnis, dass aus dem momentan gemeinsamen Aufenthalts- und Ruheraum Tische entfernt wurden, an denen offenbar lautstark gevespert wurde, um auch den Gästen mit einem größeren Ruhebedürfnis entgegen zu kommen und können der Bewertung so zumindest etwas an Schärfe nehmen und einen persönlichen Ärger so ein Stück weit entkräften.

Ein Manko sehen die Besucher aber auch in der mangelnden Familienfreundlichkeit. Da die für Kinder zugänglichen Bereiche wie die Rutsche derzeit saniert werden, bleibt für Kinder nicht viel zu tun übrig. Ein Familienvater moniert deshalb, dass der Bademeister die Wasserball spielenden Kinder trotz weniger Besucher nachdrücklich zur Ruhe rief. Ein anderer Familienvater schreibt: „Unsere Kinder wurden immer wieder sinnlos ermahnt und fortgejagt. So funktioniert kein Familienbad. Schade. Die guten Zeiten sind wohl vorbei. Wir werden dieses Bad sicherlich nicht mehr aufsuchen.“

Auch dass die Preise trotz Umbau auf dem alten Niveau geblieben sind, ärgert einige Besucher. Andere Gäste schreiben, dass sie lieber nach der Renovierung wieder kommen und sich dann einen neuen Eindruck verschaffen wollen. Für die Altmühltherme ist das sicher auch eine Chance, ihre Bewertung wieder zu verbessern.

Senefelder Schule, 2,6 Sterne:

Schlechter als die Altmühltherme steht nur die Senefelder Schule da, die zwei Ein-Sterne-Bewertungen kassiert hat, aber das ist wohl das Schicksal einer Schule, dass sie nicht bei allen Schülern gleichermaßen beliebt ist. Denn daneben gibt es auch noch eine Fünf-Sterne- und eine Vier-Sterne-Referenz.

Volkskundemuseum, 4,4 Sterne:

Das Treuchtlinger Volkskundemuseum, das eine Vielzahl unterschiedlicher Exponate vereint, schneidet nicht schlecht ab und wird gelobt. „Sehr gut gemachtes regionales Museum“, schreibt ein User. „Mal ein anderes Museum, sehr interessant und vielfältig, zudem günstig“, findet ein anderer. Offen ist übrigens Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr.

Im Internet wimmelt es nur vor Bewertungsportalen. Wir haben ausgewählte Treuchtlinger Orte bei Google Maps ausgewertet und die Rezensionen untersucht. © NN


Burgruine, 4,5 Sterne:

Die Burgruine ist sicher eines der Wahrzeichen Treuchtlingens und polarisiert als solches kaum. Sie ist ein gern besuchter, „schöner“ Ort („besonders bei Sonnenaufgang“) und sahnt unter den 15 Bewertungen keine schlechte ab. Aber keine Bewertung, ohne dass es ein kleines Manko gibt: Eine Führung sei nötig, um den geschichtlichen Hintergrund zu verstehen, kommentiert einer der User. Ein anderer findet: „Guter Ort für Fotos und interessant zu sehen, jedoch anstrengend zu erreichen gerade im Sommer sehr schweißtreibend...“ Aber das gehört zum Erlebnis Burgruine wohl einfach dazu.

Bahnhof, 4,3 Sterne:

Der Bahnhof Treuchtlingens hat geschichtlich sicher einiges mehr zu bieten als der Bahnhof manch anderer Stadt, sorgte er doch dafür, dass Treuchtlingen zur Eisenbahner-Stadt aufstieg und als Bahnknotenpunkt lange Zeit große Bedeutung im Bahnverkehr hatte. Heute und bei den Google-Bewertungen steht vor allem die Nutzbarkeit für Reisende im Vordergrund und da schneidet der Treuchtlinger Bahnhof gut ab. „Am Tag gibt es hier einen Imbiss, der Bahnhof ist schon recht modern, es gibt Fahrstühle auf jeden Bahnsteig“, schreibt ein User und vergibt vier Sterne. Weitere Vier-Sterne-Bewertungen lauten: „Gute Verbindungen und Anschlussmöglichkeiten“, oder etwa „Hilfsbereite Mitarbeiter“. Das geht auf jeden Fall schlechter.

Wohnmobilstellplatz, 4,5 Sterne:

Der Wohnmobilstellplatz ist ein wichtiger Teil der touristischen Infrastruktur Treuchtlingens, wird das Altmühltal doch gerne von Campern und Wohnmobilfahrern mit Fahrrad besucht. Dementsprechend hat er auch 54 Bewertungen, die ein recht gutes Bild zeichnen. Hier loben etwa Urlauber: „Moderner, sauberer Wohnmobilstellplatz mit toller Lage am Stadtrand. Kurpark, Thermalbad, Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten sind toll zu Fuß erreichbar!“, oder ein anderer schreibt: „Stellplatz der besseren Art. Gutes Sanitärhaus. Preiswert. Schöne Radtourstrecken an der Altmühl entlang.“ Lediglich einige wenige Bewertungen mit einem oder zwei Sternen findet man, aber die sind ohne Begründung und Text. Das Gros der Besucher scheint also überaus zufrieden zu sein und so war die Entscheidung der Stadt, den Platz zu erweitern, sicher die richtige.

Kurpark, 4,2 Sterne:

Der Kurpark ist ebenfalls ein Ort mit dem Treuchtlingen bei Besuchern wie Einheimischen punktet. Fast alle User loben die ruhige Atmosphäre, die schönen Kunstwerke und dass sowohl für Kinder wie Erwachsene etwas geboten ist. „Spazieren gehen, abschalten, Seele baumeln lassen, auch Kinder können hier jede Menge Spaß haben“, schreibt eine Bewerterin. „Sehr schön angelegtes, ruhiges und weitläufiges Areal nahe der Altmühltherme. Ein Netz aus Spazierwegen verbindet Kinderspielstätten, Ruhezonen, Bänke zum Rasten und eine Kneipp-Anlage. Bücherkisten mit frei zugänglicher Literatur sind an so bezeichneten Lesebänken installiert“, findet ein anderer Besucher. Na dann, alles richtig gemacht.

Hexentanzplatz auf dem Nagelberg, 4,6 Sterne:

Viel bietet der Hexentanzplatz nicht außer einer riesigen Wiese und einem schaurigen Namen. Beliebt ist er trotzdem und sahnt durch die nur fünf Bewertungen 4,6 Sterne ab. Warum, das schreibt ein User: „Die sehr große Wiese mit Schutzhütte, Grillmöglichkeit und Bolzplatz ist ein schön gelegenes Naherholungsgebiet von Treuchtlingen. Das Vorkommen von Hexen ist hier allerdings nicht höher als an anderen Orten – allen schaurigen Geschichten zum Trotz!“

Karlsgraben, 4,7 Sterne:

Auch der Karlsgraben ist sehr beliebt und räumt 23 Bewertungen ab. „Sehr idyllisch hier! Perfekter Ort für eine entspannte Radl-Pause“, schreibt ein User. Eine anderer Besucher lobt: „Sehr sehenswerte historische Stätte in idyllischer Lage, sehr gut hergerichtet.“

Adventure-Campus, 4,5 Sterne:

Der 2010 eröffnete Adventure-Campus sorgt ebenfalls für ungeteilte Begeisterung. „Der Adventure Campus ist wie Urlaub und Studium in einem. Man kann hier so viel erleben und gleichzeitig einen anerkannten Hochschulabschluss erlangen. Erstklassig!“ Allerdings hat sich die Hochschule für Angewandtes Management hier auch selbst bewertet. Kein Wunder, auch Online-Marketing dürfte Teil des Lehrplans sein.

Polizei-Inspektion, 5,0 Sterne:

Die Polizeistation ist ein Ort, den man wohl nicht so gerne besucht, weil die Gründe meist wenig erfreulich sind. Dennoch hat sie eine Fünf-Sterne-Bewertung bekommen, von einem einzigen User. Vielleicht findet der, dass die Polizei hier einen ganz guten Job macht.

Uhlbergkapelle, 4,0 Sterne:

Die Uhlbergkapelle hat auf Google Maps ganze fünf Bewertungen. Zwei User schwärmen von dem „schönen Ort im Wald“ und der sehr schönen Gegend. „Die Kapelle fand ich mystisch. Ich werden diesen Ort bestimmt wieder aufsuchen“, schreibt einer. Einer Familie aber scheint die geisterhafte Aura der Uhlbergkapelle wohl einen gehörigen Schrecken eingejagt zu haben: „Nicht zu empfehlen. Kalter, düsterer Ort. Für Kinder nicht geeignet“, schreibt eine Userin.

Sommerhaus Dietfurt, 4,0 Sterne:

Das Sommerhaus scheint ein Geheimtipp zu sein – auch in den Google-Maps-Bewertungen. Ein User lobt: „Nach einigem Suchen gefunden, ein toller Platz mit super Sicht“, die anderen drei verteilen kommentarlos zweimal fünf und einmal zwei Sterne.

  

Viola Bernlocher Springer-Redakteurin E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen