Dienstag, 12.11.2019

|

Outdoor-Laden an der Heusteige: Entwicklung oder Schutz?

Treuchtlinger CSU beklagt "unabgestimmte Ansiedelungen" in Weißenburg - 24.09.2019 11:42 Uhr

Kommt ein Outdoor-Laden an die Heusteige? Während der Weißenburger OB seine Einzelhändler schützen will, beklagt die Treuchtlinger CSU den unabgestimmte Ansiedelungen in der Römerstadt. © Patrick Shaw


Auch die Treuchtlinger CSU äußert sich nun zum Vorgehen über den geplanten Bau eines Outdoorgeschäfts an der Heusteige, den die Stadt Weißenburg mit rechtlichen Mitteln verhindern möchte. "Es ist ärgerlich, wenn hauptamtliche Kommunalpolitiker benachbarter Städte nicht mehr miteinander sprechen oder vorzugsweise auf dem Klageweg miteinander kommunizieren. Noch ärgerlicher ist es, wenn es sich um Kleinstädte in einem Landkreis handelt, der nicht zu den wirtschaftlich stärksten in Bayern zählt", heißt es in einer Mitteilung des Vorstands der CSU Treuchtlingen.

Wie alle Städte im Landkreis habe auch Treuchtlingen ein Recht auf wirtschaftliche Entwicklung. Zur Hochschule mit Studiengängen für Management im Sport- und Outdoorbereich passe auch ein entsprechendes Geschäft. Dies sei so folgerichtig vom Stadtrat beschlossen worden. "Wenn die Verkaufsfläche unter einem bestimmten Quadratmeter-Wert liegt, gibt es keine Verpflichtung, derartige Ansiedlungen zumindest auf Landkreisebene mit den Nachbarstädten abzustimmen." Das bedeute nicht, dass man sich nicht informieren dürfe, so die CSU.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Unternehmen haben ihren Sitz an der Heusteige in Treuchtlingen

Acht Unternehmen haben ihren Sitz im Gewerbegebiet Heusteige südlich von Treuchtlingen. Im Rahmen des Heusteigenfests haben sie zu einem Tag der offenen Tür geladen.


"Treuchtlingen hat im Übrigen ebenfalls entsprechend unabgestimmte Ansiedlungen in Weißenburg hinnehmen müssen: beispielsweise wurde aus Edeka ein ,Rofu‘ – zum Nachteil unseres erstklassigen Spielwarenhändlers Korn in Treuchtlingen", schreibt der CSU-Ortsvorstand. Die schleichenden Sortimentserweiterungen der sogenannten Drogeriemärkte in den Peripherien werde von allen Akteuren hingenommen – zum Nachteil der noch zentrumsrelevanten Schreibwaren-, Spielwaren- und Fotogeschäfte.

Landkreisweite Ausgewogenheit könne nicht nur die Aufgabe des Landratsamts sein, sondern es sollten alle vor Ort Beteiligten mitziehen: Nur so habe man gegen globale Akteure im Internet überhaupt eine Chance.

"Einzelhandel schützen"

Weißenburgs Oberbürgermeister Jürgen Schröppel (SPD) hat derweil die beabsichtigte Klage Weißenburgs gegen die Baugenehmigung für das Outdoorgeschäft verteidigt und dabei deutlich gemacht, dass es keineswegs darum gehe, der Nachbarstadt etwas nicht zu gönnen oder gar ihr "eine reinzuwürgen". "Das ist völlig abwegig", sagte das Stadtoberhaupt bei der Gründungsversammlung des Weißenburger Stadtmarketingvereins, bei der zahlreiche Einzelhändler anwesend waren. Den Weißenburger Einzelhandel zu schützen, sei vielmehr der Beweggrund. "Wir sind tätig geworden in ihrem Sinne", sagte er in Richtung der Händler.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Geschäfte stehen in Treuchtlingen leer

In der Treuchtlinger Stadtmitte stehen momentan vier Läden leer und warten auf eine neue Nutzung. Wir stellen die Immobilien vor.


Für die Ansiedlung großflächigen Einzelhandels gebe es nun mal feste Spielregeln. Ob diese bei der Genehmigung durch das Landratsamt eingehalten worden seien, solle nun geprüft werden. Es müsse normalerweise ein Sondergebiet bei derartigen Ansiedlungen ausgewiesen werden.

Außerdem werde ein Gutachten verlangt, das aufzeige ob durch die Ansiedlung schädliche Auswirkungen auf bestehende Strukturen auch in Nachbarorten zu erwarten seien. "Wir wollen, dass das Gutachten eingeholt wird und sonst nichts", sagte Schröppel. Dessen Ergebnis könne ja durchaus auch sein, dass keine schädlichen Auswirkungen zu befürchten stünden.

tk/rr E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Weißenburg, Treuchtlingen