30°

Mittwoch, 26.06.2019

|

Junge Macher für die Treuchtlinger Burgruine

Der Burgverein startet mit neuen Veranstaltungen, Sanierungsplänen und einem Generationswechsel durch - 02.05.2019 06:04 Uhr

Der neue Vorstand des Treuchtlinger Burgvereins (von links): Werner Baum, Jonas Fischer, Jakob Fischer, Jan Sehrig, Joanna Mack, Stefanie Baum, Sabine Schlund und Frank Bautze. © Bjoern Sehrig


Seinen Rückblick startete Vereinschef Werner Baum mit dem Säubern des Burggeländes im Frühjahr. Zeitgleich begannen die Vorbereitungen für das Jubiläums-Burgfest und das Open-Air. Als es für ersteres soweit war, spielte jedoch das Wetter nicht mit: Von April bis Juli war es so heiß wie noch nie in Deutschland – nur nicht am 23. Juni zum 40. Burgfest. Das schlug sich auch in der "allenfalls ordentlichen" Zahl der Besucher nieder, die dennoch einen bunten Abend mit Burggeist, Feuerwerk und der Partyband "K7" erlebten.

Sommerwetter lockte dann eine Woche später mehr als 500 Feierwütige zum Open-Air der Vereinsjugend. Vor der "Oberen Veste" hatten die Rapper von "AlC" ein Heimspiel. Leisere Klänge genossen im August rund 100 Klassikfreunde mit der jungen Pianistin Emma Wißmüller.

Bilderstrecke zum Thema

Feuerwerk, fetzige Musik und Fußball beim Treuchtlinger Burgfest 2018

Mit Feuerwerk, fetziger Musik und Fußball hat das Treuchtlinger Burgfest seinen 40. Geburtstag gefeiert.


Mit über 40 Helfern war der Burgverein im September beim Bayern3-Dorffest in Bubenheim vertreten. Gut besucht war 2018 auch die Burgstube. Abordnungen beteiligten sich zudem am Volksfestzug und an der Partnerschaftsfeier in Ponsacco.

Vor der Jahresversammlung hatte der Burgverein bereits intern über eine Neuausrichtung und Verjüngung diskutiert. So läuteten die Wahlen dann auch tatsächlich einen Generationswechsel ein. Werner Baum bleibt zwar noch für die nächste Periode Vorsitzender, mit Joanna Mack und Jonas Fischer ziehen aber zwei junge Mitglieder in den engeren Vorstand ein. Die Riege der Beisitzer wurde ebenfalls deutlich verjüngt.

Bilderstrecke zum Thema

6. Treuchtlinger Burg-Open-Air mit Michael Gabler und ALC

Bei bestem Open-Air-Wetter konnte die Burgverein-Jugend die sechste Auflage des Burg-Open-Airs an der Treuchtlinger Burgruine feiern. Mit dabei: Michael Gabler und die ALC.


Die Neustrukturierung ist auch der Grund dafür, dass es dieses Jahr entgegen dem Rhythmus kein "historisches", sondern nur ein "normales" Burgfest gibt. Die Organisation des historischen Fests wäre "in dieser Umbruchsituation nicht zu stemmen gewesen", so der Verein.

Für 2019 haben die Burgfreunde dennoch einiges geplant. Neben der Sicherung des Mauerwerks steht im zweiten Halbjahr die Sanierung der Burgstube an. Auch der Weinkeller soll aufpoliert und beim Burgfest am 29. Juni von der Jugend bewirtschaftet werden. Für Stimmung sorgen "Mary and the (g)old Boys". Fast in trockenen Tüchern ist im August ein Heimatabend mit den "Raith-Schwestern". Und auch die Burgstube steht wieder offen, erstmals am Sonntag, 5. Mai, von 14 bis 19 Uhr.

Ein neuer regelmäßiger Termin soll schließlich der "Feierabend auf der Burg" werden, der bereits am kommenden Freitag, 3. Mai, zum ersten Mal stattfindet. Mit Snacks und Getränken lädt der Verein ab 19 Uhr zum geselligen Wochenausklang in die Burgstube ein. 

Klaus Lehnberger E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen