19°

Sonntag, 21.07.2019

|

Bei Wemding: Blutverschmiert in den Graben

Autofahrer saß betrunken und mit aufgeschnittenen Armen am Steuer - 25.01.2019 09:51 Uhr

Alarmiert wegen eines angeblichen Unfalls, kam die Polizei am Donnerstagnachmittag kurz nach 14 Uhr nahe Wemding unweit der südlichen Grenze des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen zu einem in einem Graben stehenden Auto. Der Wagen war anscheinend zuvor von einem parallelen Feldweg gerutscht.

Der 54-jährige mutmaßliche Fahrer stand deutlich unter Alkoholeinfluss und war stark blutverschmiert. Es stellte sich heraus, dass der Mann erhebliche Schnittverletzungen im Bereich der Unterarme hatte, ohne dass die Polizei dies in Einklang mit dem vermeintlichen Unfallgeschehen bringen konnte.

Der 54-Jährige wurde notärztlich versorgt und ins Krankenhaus nach Donauwörth gebracht. Ein Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr kommt dennoch auf ihn zu.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

pm/psh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Polsingen, Polsingen, Polsingen