Mittwoch, 20.11.2019

|

zum Thema

Schambeinentzündung: Reinwand muss passen

Die Hoffnungen Kammersteiners auf einen Start beim Triathlon in Roth sind geplatzt. - 20.05.2019 14:25 Uhr

Da war er noch guter Hoffnung: Bei der Auftakt-Pressekonferenz zum Challenge 2019 hatte Sebastian Reinwand (re.) einen Sub-8- Versuch bei seiner Premiere auf der Triathlon-Langdistanz angekündigt. Doch der Kammersteiner muss verletzt passen. © Foto: Paul Götz


Kurz vor der Deutschen Meisterschaft auf der Mitteldistanz, dem Challenge Heilbronn, verkündete der Sport-Profi aus Kammerstein aus gesundheitlichen Gründen das Aus für seine großen Ambitionen beim Wechsel ins Lager der Ausdauer-Dreikämpfer. Wegen einer Schambeinentzündung, die kein geregeltes Training zulässt, ist er zu einer Pause gezwungen.

Schon Reinwands Wechsel der Sportart nach dem EM-Auftritt im Marathonlauf im August 2018 war mit Zwangspausen gepflastert. Verletzungen und ein Fahrradunfall warfen ihn zurück: "Als ich nach fünf Monaten Verletzungsodyssee im Januar endlich wieder laufen und aufs Rad steigen konnte, hatte ich meinen Start beim Challenge Roth eigentlich längst abgeschrieben. Doch zu meiner Überraschung hatte das viele Schwimmtraining über den Winter zu mehr Formerhalt beigetragen als erwartet. Und die gute Leistungsdiagnostik im Februar war für mich schließlich ausschlaggebend, das Projekt Sub 8 noch zu wagen," schreibt er auf seinem Webblog.

"Die hohen Trainingsumfänge und der enge Zeitplan waren bekannter Maßen eine Gratwanderung, die hier vorerst endet. Schweren Herzens muss ich meinen Start in diesem Jahr absagen", so der Ausdauer-Spezialist, "mir ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, doch es gibt keine Alternative zur Pause, ohne eine längere Verletzung zu riskieren."

Der verpatzte Start in die Triathlon-Welt hat Reinwand aber nicht entmutigt: "Mit viel Glück kann ich im Herbst zumindest noch einen Triathlon bestreiten, ganz sicher aber mit einem Trainingsaufbau ohne Zeitdruck in Roth 2020. Das ist nicht mein erster Rückschlag als Sportler, bisher folgte darauf immer ein Höhepunkt."

Paul Götz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach