14°

Montag, 21.10.2019

|

Oldtimer-Rallye: Mit 420 PS vorm Schwabacher Rathaus

Historische Schlitten trafen beim Classic-Sprint auf moderne Rennwagen - 17.06.2019 09:32 Uhr

Auf dem Marktplatz standen die Leute Spalier, als die Oldtimer durch die Stadt fuhren. © Foto: Robert Schmitt


Das war neu beim Altmühltal-Classic-Sprint. Neben 113 Oldtimern der Baujahre 1925 bis 1988 hat die Mittelfranken-Rundfahrt betagter und hochbetagter Autos auch mit zehn modernen Sportwagen Station auf dem Marktplatz gemacht.

Bilderstrecke zum Thema

113 Oldtimer: Altmühltal-Classic-Rallye rollt durch Schwabach

Gleich am zweiten Tag machte die Oldtimer Rallye unter dem klingenden Namen "Altmühltal Classic" Station in Schwabach: 113 top-fahrtüchtige Oldtimer und zehn hochmoderne Sports-Cars querten am Samstagvormittag den Marktplatz. Hochkarätige Renngeräte und zahlreiche Exoten schlängelten sich ebenso durch die Zuschauerreihen wie ein Fiat 850 oder ein VW Käfer.


Ferrari, Maserati und Porsche passierten das Spalier vor dem Rathaus. Dort wartete auf die Piloten und ihre Beifahrer ein kleines Verpflegungspaket. Die Werbe- und Stadtgemeinschaft spendierte jeder Crew zwei Brezen. Dann ging es weiter Richtung Neuendettelsau.

Bilderstrecke zum Thema

Classic-Sprint: Oldtimer cruisen durch Worzeldorf

Bevor die klassischen Boliden im Zuge des Altmühltal-Classic-Sprint Schwabach erreichten, führte sie der Weg auch durch Worzeldorf. Dort hatte Reinhold Schaufler seine Kamera parat, um die heißen Schlitten anzulichten. Hier ist das Ergebnis!


An der Spitze des Felds fuhr ein Schwabacher. Dieter Glockner steuerte einen Bentley mit 126 PS und 4,25 Liter Hubraum aus dem Jahre 1936.

Das stärkste Gefährt war ein bemerkenswertes Fahrzeug. Der Buick Wildcat aus dem Jahre 1963 verfügt über einen Hubraum von 6,6 Litern und leistet 420 PS. Platz zwei in Sachen Motorisierung teilten sich ein Auto aus den USA und ein Italiener. Der Ford-Superformance Cobra aus dem Jahr 1965 trat ebenso mit 360 PS an wie ein Ferrari 365 GT4 BB Baujahr 1975.

Erstmals waren auch moderne Sportwagen mit von der Partie. © Foto: Robert Schmitt


Gleichwohl begeisterten sämtliche Altmühltaler Automobile mehr durch ihren Design-Auftritt als durch Rasanz, wenngleich einige Fahrer die Stärke ihrer Oldies mittels Gaspedal unter Beweis zu stellen suchten. Denn auch das gehört zu einer Oldtimer-Rallye: Heulende Motoren und der Duft von Benzin.

ROBERT SCHMITT

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach