11°

Sonntag, 26.05.2019

|

Haag: Das Geld lag buchstäblich auf der Straße

Lkw fährt am Autohof eine Ampel um und verliert Münzen - 02.12.2018 12:30 Uhr

In Haag verlor ein Lkw eine noch unbekannte Zahl an Geldmünzen (Symbolfoto). © Nicolas Armer (dpa)


Ein 57-jähriger Lastwagenfahrer war in Richtung Schwabach unterwegs, bekam einen Niesanfall und verlor die Kontrolle über seinen Lkw. Er überfuhr zwei Ampelmasten (für die Fahrzeuge sowie für Fußgänger), die dabei völlig zerstört wurden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Besonders kurios aber: Durch den Unfall rissen Spanngurte und Plane, so dass Teile der Ladung auf die Fahrbahn fielen: schwere Tresore und eine mit Münzgeld gefüllte Gitterbox. Bei dem Wagen handelte es sich nach Polizeiangaben um keinen Geldtransporter, sondern um einen Lkw einer deutschen Firma.

Tresore blieben heil

Die Tresore überstanden den Unfall, ohne sich zu öffnen. Die Gitterbox dagegen hielt nicht stand, so dass eine nicht genau bezifferbare Menge Münzgeld buchstäblich auf der Straße lag. Die über eine Tonne schweren Tresore mussten von einem Kran auf einen Ersatz-Lkw umgeladen werden.

Den Sachschaden an der Ampelanlage und dem Fahrzeug schätzt die Polizei auf etwa 50 000 Euro.

Münzen entwendet?

Es gibt zudem Hinweise, dass noch vor dem Eintreffen der Polizei sich mehrere Personen vom Autohof zur Unfallstelle begeben haben. Ob dabei Geld entwendet wurde, ist nach Angaben der Polizei Schwabach noch unklar. Deshalb bittet die Polizei um weitere Zeugenhinweise unter (09122) 9270. 

st

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Haag