12°

Sonntag, 20.10.2019

|

Georgi-Ritt 2019: Frankens größte Pferdewallfahrt

Traditionsveranstaltung in Kammerstein zog wieder viele Zuschauer an - 30.04.2019 05:58 Uhr

Zahlreiche Pferdefreunde aus der Region nahmen am Sonntag wieder am Kammersteiner Georgi-Ritt teil. © Beatrix Frank


Am Sonntag nahmen viele Pferdeliebhaber aus nah und fern am traditionellen Georgi-Ritt in Kammerstein teil, dessen Weg rund um Kammerstein und dreimal an der Georgskirche vorbei führte. Geschmückte Pferde und Kutschen, kostümierte Reiter und Wagenlenker wurden musikalisch von den Jagdhornbläsern des Reit- und Fahrvereins Schwabach begleitet und lockten Zuschauer aus der ganzen Region an.

Bilderstrecke zum Thema

Gelebte Tradition: Die Bilder vom Georgi-Ritt in Kammerstein

Dem heiligen Georg zu Ehren war in Kammerstein wieder ein langer Zug einzelner Reiterinnen und Reiter sowie Gespanne zu bestaunen.


Die Wallfahrt zu Ehren des heiligen Georg, unter anderem Schutzpatron der Pferde und Reiter, reicht zurück bis ins Mittelalter und wurde vor 30 Jahren, im Jahr 1989, von den Pferdefreunden Bechhofen und dem damaligen Kammersteiner Pfarrer Karl-Heinz Keller ins Leben gerufen.

Inzwischen ist die Gemeinde Veranstalter, unterstützt von der Kirchengemeinde Kammerstein und nach wie vor den Bechhofener Pferdefreunden.

Größte Pferdewallfahrt Frankens

Der Georgi-Ritt in Kammerstein gilt als größte Pferdewallfahrt Frankens. Bürgermeister Walter Schnell dankte zur Begrüßung unter anderem der Feuerwehr Kammerstein für deren Verkehrsregelungen rund um den Ortsteil und dem SV Kammerstein für die Bewirtung.

Während das Gemeindeoberhaupt an den nötigen Abstand zu den Pferden erinnerte, ritt Ben aus Hofstetten bei Eckersmühlen, der in zwei Wochen drei Jahre alt wird, als jüngster Teilnehmer neben seiner Mama auf einem Norweger selbständig mit.

Die Andacht und Segnung der Reiter und Pferde übernahm heuer Dekan Klaus Stiegler aus Schwabach.

Beatrix Frank

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kammerstein