15°

Freitag, 10.07.2020

|

zum Thema

Der Kampf um die Rathäuser (7): Wendelstein

Serie zur Kommunalwahl 2020 in den Gemeinden des nördlichen Rother Landkreises - 23.02.2020 14:58 Uhr

Die Gemeinde Wendelstein: Hier treten vier Kandidaten an.


Der seit elf Jahren amtierende Werner Langhans (CSU) steigt bei der Bürgermeisterwahl ein drittes Mal in den Ring. Dabei bekommt er es mit drei Gegenkandidaten zu tun.

Die Sozialdemokraten setzen auf den erst 30-jährigen Maximilian Lindner, den Juso-Vorsitzenden im Landkreis Roth.

Alle Infos zur Kreistagswahl im Landkreis Roth gibt es hier.

Für die Grünen wird Marktgemeinderätin Carolin Töllner, 47, gegen Langhans antreten.

Als Außenseiter tritt Robert Sußner an. Der Wendelsteiner Schreinermeister und frühere FW-Marktgemeinderat, der als Solist und ohne Unterstützung einer politischen Gruppierung den Chefsessel im Rathaus erobern will, brachte auf den letzten Drücker 197 Frauen und Männer aus der Großgemeinde Wendelstein dazu, seine Bürgermeisterkandidatur per Unterschrift im Rathaus zu unterstützen. Nötig gewesen wären für ihn 180 Stimmen.

Kommunalwahl 2020: Bürgermeisterwahl in Wendelstein




Die Gemeinderatswahl 2020

46,7%

24,9%

17,9%

7,6%

3,0%

CSU
SPD
Die Grünen
Freie Wähler
FDP

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Die Freien Wähler stellen keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten auf. Die Unabhängigen, so Marktgemeinderatsmitglied Dr. Jörg Ruthrof, müssen erst wieder einen neuen Vorsitzenden finden und sich neu sammeln.

Die weiteren Teile der Serie finden Sie hier: Abenberg, Büchenbach, Kammerstein, Rednitzhembach, Rohr, Schwanstetten.

Alle Infos zu Kommunalwahl in Schwabach gibt es hier.

Bilderstrecke zum Thema

Kommunalwahl 2014: Diese Bürgermeister wurden im Landkreis Roth gewählt

Nach monatelangem Wahlkampf stand im Frühling 2014 fest, in welchen Rathäusern wer bis 2020 regiert. Die neuen und die wiedergewählten Bürgermeister von damals haben wir hier für Sie in der Übersicht.


Bilderstrecke zum Thema

So viel verdienen Oberbürgermeister in der Region

Über das Gehalt wird nicht gerne gesprochen. Und auch Oberbürgermeister legen meist nicht offen, wie viel sie genau verdienen. Die Bezahlung hauptberuflicher Bürgermeister ist orientiert an der Beamtenbesoldung. Das Grundgehalt ist festgelegt, dazu kommt jedoch noch der Familienzuschlag und eine Aufwandsentschädigung.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wendelstein