15°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Unfall auf A6-Rastanlage: Pakete landeten auf Fahrbahn

Ladung blockierte Einfahrt auf Rastanlage - Niemand wurde verletzt - 09.10.2019 11:57 Uhr

Der Fahrer des Kleintransporters verriss daraufhin sein Lenkrad, wodurch seine Ladung ins Schwanken geriet und sich auf der Straße verteilte. Die Feuerwehr Kammerstein und Volkersgau rückten an um die Einsatzstelle auszuleuchten. © NEWS5


Der Fahrer eines Kleintransporters wollte gegen 19.40 Uhr auf die Rastanlage Kammersteiner Land Süd im Landkreis Roth auffahren, doch er übersah einen Sattelzug, welcher etwas weiter in die Einfahrt hineinragte.

Der Fahrer verriss das Lenkrad, seine Ladung kam ins Wanken und verteilte sich auf der Fahrbahn. Die Feuerwehr leuchtete den Unfallort aus und ein Abschleppunternehmen kam mit insgesamt fünf Fahrzeugen, um die Einfahrt wieder freizumachen. Bis 23 Uhr konnte man nicht in die Raststätte einfahren, wie die Polizei Feucht mitteilte. Verletzt wurde niemand, die Polizei spricht von einem "kleinen Einsatz".

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

Bilderstrecke zum Thema

Kleintransporter verliert auf A6-Raststätte Ladung

Weil ein Fahrer eines Kleintransporters auf der A6 sein Lenkrad umriss, verlor er großflächig seine Ladung. Der Mann wollte zuvor auf die Raststätte Kammersteiner Land Süd im Landkreis Roth auffahren, als er einen Sattelzug übersah. Die Fahrbahn musste von all den Paketen freigeräumt werden. Niemand wurde verletzt.


mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Kammerstein