12°

Montag, 21.10.2019

|

Super Stimmung beim Allersberger Bürgerfest

Das Allersberger Bürgerfest war musikalisch und kulinarisch ein absolutes Highlight. Der meterlange Nuss- und Hefezopf war begehrt wie eh und je. - 25.08.2019 16:52 Uhr

Ein Allersberger Bürgerfest ohne Zopf ist unvorstellbar. So schnitten Bürgermeister Daniel Horndasch (2. v. r.) und dessen Stellvertreter Thomas Schönfeld das leckere Gebäck an. Die Ausgabe konnte erfolgen. © Foto: Josef Sturm


Geradezu optimal war diesmal das Wetter, so dass es beim Treffen aller Beteiligten am Vormittag nur drei Minuten dauerte, bis ohne Zögern ein klares Ja zum Start von allen gegeben wurde, wie Bürgermeister Daniel Horndasch verkündete.

Kulinarisch wie musikalisch war das Fest ein wahrer Leckerbissen und aus allen Richtungen strömten in den späten Nachmittagsstunden die Besucher in den großen Biergarten am barocken Marktplatz, so dass alle Bänke, Stühle und sonstige Sitzgelegenheiten restlos besetzt waren. Kurzum, reges Treiben herrschte im übervollen Ortskern. Es wurde gefeiert, gesungen und zur fetzigen Musik der Band "Blitzlicht" getanzt.

Bilderstrecke zum Thema

Köstlichkeiten und fetzige Musik: Allersberger feiern beim Bürgerfest

Hochstimmung herrschte beim Bürgerfest in Allersberg. Bis in die Nacht hinein wurde im großen Biergarten auf dem barocken Marktplatz in bester Stimmung bei fetziger Musik, allerlei kulinarischen Köstlichkeiten und einem bunten unterhaltsamen Programm für Groß und Klein gefeiert, was das Zeug hielt.


Um 15 Uhr eröffnete der Musikverein Markt Allersberg das Fest von Bürgern für Bürger. Bis 18 Uhr unterhielten die Allersberger Musiker mit stimmungsvollen Weisen, ehe sie von der Band Blitzlicht abgelöst wurden, die bis zum Ende für Stimmung sorgte.

In seiner Begrüßungsrede freute sich Bürgermeister Horndasch über das gute Wetter und über die vielen Gäste. Er begrüßte namentlich alle von den Gaststätten bis hin zum Bauhof und zu den Vereinen, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen und die Feuerwehren aus Göggelsbuch und Ebenried, den Schachclub, Eine-Welt-Laden und die Fördervereine Gilardi-Anwesen und Wolfsteiner Altenheimstiftung, die mitmachen und sich für das Traditionsfest engagieren.

Französische Leckerbissen

Besonders erwähnte er den Freundeskreis Saint Céré, der von Anfang an als Hauptgastgeber dabei war und traditionell wieder mit einigen französischen Leckerbissen und Getränken aufwartete.

Bei Einbruch der Dunkelheit zeigten die „Flying Shadows“ auf dem Allersberger Marktplatz, was sie alles drauf haben. © Foto: Josef Sturm


Während sich die Kinder auf der Spielstraße des Kreisjugendrings vergnügen oder sich vom Clown Tierfiguren basteln lassen konnten, genossen die Erwachsenen das leckere Speisenangebot bei einem kühlen Getränk, oder Kaffee und Kuchen sowie ein Stück des meterlangen Nuss- und Hefezopfes, der seit Jahren eine Attraktion und heiß begehrt ist. Nachdem der mit musikalischer Begleitung von der Bäckerei abgeholt und von Bürgermeister Horndasch und seinem Stellvertreter Thomas Schönfeld angeschnitten worden war, war er in kürzester Zeit restlos vergriffen.

Highlights waren am Abend die Showeinlagen der Jukebox Junkie’s aus Nürnberg, die mit Country Line Dance für Begeisterung sorgten und die Showeinlagen der "Flying Shadows" vom Boogie Club Allersberg die für ihre fetzigen Rock ’n’ RollTänze und glanzvolle Hebefiguren auf der Asphaltdecke mit tosendem Beifall gefeiert wurden. Alle waren sich letztlich darüber einig, dass das Bürgerfest ein wahres Highlight und aus dem Jahresablauf nicht mehr wegzudenken ist.

 

Josef Sturm E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg, Allersberg