24°

Mittwoch, 05.08.2020

|

Landkreis Roth: Zwangspause hat ein Ende

Am Montag durften Fitness-Studios wieder öffnen und waren gleich gut besucht. - 08.06.2020 17:21 Uhr

Gestern waren die „Folterkammern“ nach längerer Zwangspause wieder geöffnet und gleich wieder gut besucht. So zum Beispiel das Hilpoltsteiner Fitness-Studio „DreamGym" in der Allersberger Straße (unser Bild) sowie „Lewey-Training" in der Ohmstraße im Gewerbegebiet „Am Kränzleinsberg“.

© Foto: Tobias Tschapka


Gute Nachrichten nicht nur für Wassersportler, für die ab Montag endlich die Freibäder aufmachten. Im Landkreis Roth handelt es sich hierbei bis jetzt um das Rother Freizeitbad und das Allersberger Freibad.

Am Montag konnten auch Fitnessstudios und Tanzschulen ihre Pforten öffnen. In Hilpoltstein beispielsweise waren die Fitness-Studios Studios "Lewey-Training" in der Ohmstraße und "DreamGym" in der Allersberger Straße gut besucht, auch wenn natürlich auch hier die Abstandsregelungen eingehalten werden mussten.

Erlaubt ist auch wieder das Training im Freien in Gruppen von bis zu 20 Menschen. Der Wettkampfbetrieb "für kontaktlos ausführbare Sportarten im Freien" ist ebenfalls gestattet. Hallenbäder, Saunen und Wellnessoasen, ob in Hotels oder anderswo, bleiben hingegen geschlossen. Sicher sei das aber nicht, das hänge von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Hoffnung gibt es auch für Kulturschaffende. Ab nächsten Montag, 15. Juni, kann der Spielbetrieb in Theatern, Konzerthäusern und im "weiteren kulturellen Veranstaltungsbetrieb" wieder anlaufen – unter strengen Auflagen. So dürfen sich in Räumen maximal 50 Menschen mit Abstand und Atemschutzmasken aufhalten.

Im Freien sind zunächst nur bis zu 100 Besucher hundert gestattet. Das gilt ebenfalls für Kinos. Eine echte Alternative ist in dieser Hinsicht das – wie berichtet – spontan gegründete Autokino im Rother Gewerbegebiet.

re/tts E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Roth