13°

Sonntag, 20.10.2019

|

Kolbenhof: Weihnachten im Stall bei Schaf und Esel

Evangelische Kirchengemeinde Alfershausen-Heideck hatte zum Fest auf dem Kolbenhof eingeladen - 26.12.2018 15:31 Uhr

Jesu ist in einem Stall auf die Welt gekommen. Daran wurde bei der Stallweihnacht auf dem Kolbenhof bei Alfershausen erinnert. Nach dem Krippenspiel wurde gebetet und gesungen, und danach konnte jeder Besucher seine eigene Kerze am Friedenslicht aus Bethlehem entzünden. © Foto: Tobias Tschapka


Zwar kein Ochs, dafür der Esel mit dem schönen Namen "Archimedis" sowie mehrere Schafe wunderten sich bestimmt, warum sich hier in ihrem großen Heulager über dem Kuhstall so viele Menschen versammelt hatten, darunter zahlreiche kleine und große Kinder.

Bilderstrecke zum Thema

Krippenspiel im Stall: Die Weihnacht auf dem Kolbenhof

Jesus ist in einem Stall geboren. Daran erinnert die Stallweihnacht, die auf dem Kolbenhof gefeiert wurde.


Trotz der vielen Mädchen und Buben herrschte aber keine Unruhe im Stall, sondern vielmehr eine gespannte Erwartung auf das, was da zwischen Heuballen und Holzbalken auf der Bühne geschehen sollte.

Dazu passte, dass Pfarrerin Beate Krauß nach ihrer Begrüßung mit allen Besuchern das Lied "Ihr Kinderlein, kommet" anstimmte. Besagte Kinderlein saßen entweder auf dem Schoß ihrer Eltern oder interessierten sich für Tiere neben der Bühne, die zwar schon etwas nervös angesichts der ungewohnten Atmosphäre waren, sich aber dennoch über die Extra-Streicheleinheiten am Heiligen Abend zu freuen schienen.

Zentrales Element der Feier im Stall war das aufwendig inszenierte Krippenspiel, welches von Kindern aus Alfershausen, Heideck, Kolbenhof, Rabenreuth, Seiboldsmühle, Tautenwind und Tiefenbach einstudiert wurde.

Musikalisch begleitet wurde die Stallgeschichte rund um Maria und Josef, der Geburt ihres Sohnes Jesu in der Krippe, dem Besuch der drei Weisen aus dem Morgenland und jeder Menge Hirten unter anderem von der "Kolbenhof-Auswahl" des Posaunenchors Alfershausen.

Nach den gemeinsamen Gebeten und weiteren Liedern nach dem Krippenspiel wies Pfarrerin Krauß zum Abschluss der Stallweihnacht auf das aus Bethlehem kommende Friedenslicht hin, welches Heidecker Pfadfinder aus Nürnberg mitgebracht hatten. Daran konnte jeder Besucher zum Abschied seine Kerze entzünden und so ein kleines Symbol des Friedens mit nach Hause nehmen.

tts

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Thalmässing, Alfershausen