14°

Dienstag, 21.05.2019

|

Frauenbund Allersberg bereit für die Zukunft

Allersberger Traditionsverein blickt zurück, ehrt Mitglieder und geht mit der Zeit - 24.04.2019 16:24 Uhr

Einige Damen halten schon seit 25, 40 oder gar 50 Jahren dem Frauenbund die Treue.


Vorsitzende Gertrud Wenny begrüßte das jüngste Neumitglied Irmgard Feldberger mit einer Rose im Kreis der nun 112 Mitglieder. Sehen lassen könne sich die Bilanz des Vereines allemal, fand Wenny und zählte zahlreiche Ideen wie Aktionen auf, die frau bewerkstelligt hatte.

Die gute Entwicklung spiegle sich auch im großen Interesse der vielen Teilnehmerinnen bei dieser Jahresversammlung wider, so Wenny.

Der Erlös der Solibrotaktion wurde für Miserior gespendet, die Kräuterbüschelaktion erbrachte rund 400 Euro für Medica Mondiale und der Verkauf für die Bethlehem-Hilfe 850 Euro. Zudem beteiligte sich der Frauenbund an der Aktion Weihnachtstrucker.

Für 50 Jahre wurden Ottilie Bauer, Maria Gerngroß, Frieda Heitner und Eleonore Riehl geehrt. Seit 40 Jahren halten Ottilie Faber und Irmgard Herzog dem Frauenbund die Treue und seit 25 Jahren ist Helga Kammel Mitglied im Zweigverein.

Der Ausflug wird nach Waldsassen führen. Neben den bewährten Veranstaltungen ist auch wieder ein Kaffeetreff mit den Bewohnern des Altenheims geplant. Die Adventsfeier soll wieder im evangelischen Gemeindezentrum über die Bühne gehen. 

jstu

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg