13°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Challenge Roth: Burg und Bratwurst auf der Flagge

In der Rother Innenstadt werden Besucher und Athleten des Challenge mit fast 140 bunten Flaggen begrüßt, die allesamt von Kindern gemalt wurden. - 25.06.2019 19:00 Uhr

Willkommen im Landkreis Roth! Mit fast 140 von Kindergartenkindern selbst gemalten farbenfrohen Fahnen werden die Triathleten und Besucher zum Datev-Challenge begrüßt. © Foto: Yevheniia Frömter


Immerhin zieren in den nächsten Tagen knapp 140 verschiedene Fahnen die Rother Innenstadt. Der Clou: "Jede einzelne Fahne ist ein Unikat und zeigt, wie schön unsere Heimat ist", merkte Klaus Hübner, Leiter des Arbeitskreises Kulturelle Bildung, an.

Bei der mittlerweile dritten Aktion dieser Art nahmen über 1300 Kinder aus 35 Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen teil. Seit den Osterferien durften die teilnehmenden Kinder auf kreative Art und Weise ihre Talente unter Beweis stellen.

Heimatliche Geschichte

"Sich intensiv mit der heimatlichen Geschichte, den Menschen und ihren Lebensweisen zu beschäftigen, das Erfahrene mit künstlerischen Mitteln umzusetzen und anschließend der Öffentlichkeit zu präsentieren, dient den jungen Menschen, sich mit ihrer Heimat zu identifizieren", erklärte Michael Buchholz vom Landratsamt Roth.

Dabei sollen Werte wie Offenheit, Achtung, Wir-Gefühl und gleichzeitig das Selbstvertrauen der Kinder gefördert werden.

Anliegen, die auch Klaus Hübner teilt: "Es ist gut, dass nicht im stillen Kämmerlein gearbeitet wird." Deshalb sei es auch für ihn besonders wichtig, dass jedes Kunstwerk seinen Weg in die Bevölkerung finde. Das Thema sei jedenfalls sehr gut umgesetzt worden: "Es ist alles dabei: Vom Alten Kanal in Wendelstein bis hin zur Hilpoltsteiner Burg." Selbstverständlich durften auch Bratwürste auf den selbstgemalten Flaggen nicht fehlen.

Für Alice Walchshöfer vom "Team Challenge" bedeuten die Fahnen weitaus mehr als nur Heimatverbundenheit. Beim Challenge halten sich, so betont sie, Athleten aus 84 unterschiedlichen Nationen in Roth auf. "Es ist doch schön, wenn die Läufer auf dem Marktplatz durch solch eine tolle Aktion motiviert werden und sich darüber freuen können." Natürlich vermittle das Projekt auch, dass in Roth jeder herzlich willkommen sei.

Eis für die Talente

Zur offiziellen "Fahnen-Vernissage" trafen gestern Vormittag dann knapp 280 Kinder vor dem Rother Rathaus ein. Neben zahlreichen lobenden Worten und Danksagungen spendierten die Organisatoren noch ein leckeres Eis für alle Nachwuchstalente.

Darüber hinaus dürfen sich der Kinderhort "Biberbande" aus Thalmässing, die Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt" aus Dürrenmungenau und der evangelische Kindergarten "Bartimäus" in Hilpoltstein auch noch über einen schönen Abend auf der "Challenge-Willkommensparty" freuen. "Wir wollen die Aktion unbedingt noch einmal auf der großen Bühne vorstellen", begründet Michael Buchholz.

Die Auswahl der Nachwuchskünstlerinnen und -künstler erfolgte übrigens durch eine Verlosung vor der laufenden Fernsehkamera des Bayerischen Rundfunks: Ein besonderes Schmankerl für die anwesenden Kinder.

MARCO FRÖMTER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Hilpoltstein, Hilpoltstein