25°

Mittwoch, 26.06.2019

|

Zeitreise - Blick in das Archiv der NN

zum Thema

90 Elemente zu Zeitreise

Titel/Ressort

Region

Datum


Pegnitz  

Forchheim Pegnitz  

Di. 30.04.19

GÖSSWEINSTEIN  - Die Felssicherungsmaßnahmen in der Fränkischen Schweiz sind nicht unumstritten. Die einen sehen darin eine Einzäunung der Natur, andere halten sie aus Sicherheitsgründen für unabdingbar. Welche Gefahr von lockerem Gestein ausgehen kann, zeigte ein schwerer Felssturz, der vor 50 Jahren in der Stempfermühle ein Haus zerstörte, in dem die Konditorei für die beIiebte Ausflugsgaststätte untergebracht war. Das nicht bewohnte Haus musste abgebrochen werden. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Mi. 24.04.19

PEGNITZ  - Aktuell herrscht wieder höchste Waldbrandgefahr. Welche Folgen das haben kann, zeigt ein Blick in das Archiv: „Wenn i da nur heil wieder rauskumm!" Diese Worte, im höchsten Erschrecken ausgestoßen von einem Feuerwehrmann, kennzeichneten die Lage vor 50 Jahren bei einem Waldbrand im Veldensteiner Forst. Rund 20 Hektar Jungwald, durchsetzt mit einigen größeren Bäumen, standen damals in hellen Flammen. [mehr...]

Pegnitz  

Forchheim Pegnitz  

Di. 23.04.19

Die Felsen in der Fränkischen Schweiz sind schön, aber auch gefährlich. Deutlich zeigte dies ein Felssturz vor 50 Jahren, als als Konditorei-Gebäude an der Ausflugsgaststätte Stempfermühle nahe Behringersmühle total zerstört wurde. Das Gebäude musste schließlich abgerissen werden. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Di. 23.04.19

Welche Gefahren durch die trockene Witterung drohen, zeigte ein verheerender Waldbrand im Veldensteiner Forst, bei dem vor 50 Jahren 20 Hektar in Flammen aufgingen. Die Feuerwehren aus dem weiten Umkreis mussten sich darauf beschränken, durch das Anlegen von Schneisen ein Ausbreiten des Brandes zu verhindern. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Mi. 20.03.19

PEGNITZ  - Ein dramatischer Unfall im Veldensteiner Forst setzte vor 50 Jahren eine groß angelegte Rettungsaktion in Gang. Was war geschehen? Oberregierungsrat Dr. Klein, der Naturschutzreferent der Regierung von Oberfranken, war bei einem Ortstermin neun Meter tief in die „Eislöcher“ nahe des Forsthauses „Hufeisen“ gestürzt. Es dauerte fast zwei Stunden, bis der Schwerverletzte von Helfern des Technischen Hilfswerkes und des BRK geborgen werden konnte. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Sa. 09.03.19

Aktuell wird wieder lautstark Kritik geübt am Lärm vom Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Das war früher nicht anders, im Gegenteil. Vor einem halben Jahrhundert wurden sogar Raketen von außerhalb in den Übungsplatz geschossen. Es solche Abschussrampe fand sich nahe Ranna, nur wenige hundert Meter hinter der Magdalenenkapelle. Von dort aus hat die Bundeswehr genau vor 40 Jahren die letzte "Honest John" im süddeutschen Raum abgeschossen. Zahlreiche Mitglieder des deutsch-amerikanischen gemeinsamen Ausschusses und militärische Beobachter waren Zeugen, als das Raketen-Artillerie-Bataillon 42 aus Hemau das rund 30.000 Mark teure Geschoss abfeuerte. Der mit Gips und Zement gefüllte Sprengkopf schlug wenig später 18 Kilometer weiter in der Impact Area ein. Später wurden Raketen wie etwa die "Pershing" mit bis zu 40 Kilometern Reichweite verwendet. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Mi. 06.03.19

Buntes Album mit Bildern von interessanten Ereignissen und Menschen, die es vor 50, 40 oder 25 Jahren in die Nordbayerischen Nachrichten geschafft haben. Dazu etliche bisher unveröffentlichte Fotos. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Di. 05.03.19

Hoch her ging es beim Faschingsendspurt vor 50 Jahren. In allen Sportheimen und Gaststätten der Region fanden Faschingsbälle statt. Dazu vergnügten sich am Nachmittag des Rosenmontag und des Faschingsdienstag allerorten die Kinder, allesamt einfallsreich maskiert. Unsere Archivfotos zeigen einen Querschnitt des fröhlichen Treibens. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Di. 26.02.19

Einen Rathaussturm gibt es in Pegnitz auch heute noch. Doch im Vergleich zu dem, was Los Scheros vor 40 Jahren mit seinem Gefolge von 900 Gymnasiasten aufgezogen hat, gleicht die Veranstaltung der Stadtgarde heute eher einem Kindergeburtstag. Mit vereinten Kräften wurde damals die Löhrs-Burg regelrecht gestürmt und Ritter Kunz vom Zipserberg aus seinem Amtszimmer vertrieben, während Gardemädchen über den Schulzen der Stadtverwaltung, Hans Schauer, hergefallen sind. Höhepunkt freilich war ein lateinamerikanischer Tanz von Los Scheros mit der Miss Gymnasium, Hulda Anabusia Fürst, dargestellt von einem Abiturienten aus Auerbach. [mehr...]

Pegnitz  

Pegnitz  

Mo. 25.02.19

Schon vor 50 Jahren zog der Auerbacher Faschingszug Tausende von Besuchern an. Die Vorhut des Zuges bildeten 1969 vier maskierte Reitclub-Mitglieder auf Pferden, dahinter folgte eine Riesenschar von Schulkindern in farbenprächtigen Masken. Ein Fanfarenzug, verschiedene Fußgruppen und 13 schön geschmückte Wagen, deren Aufbau zum Beispiel auf die Abschaffung der Getränkesteuer oder den „Dreißigjährigen Krieg" zwischen Stadtpfarrer Johann Ritter und der Stadtverwaltung anspielten, waren ebenfalls zu sehen. Natürlich war auch der Elferrat mit einem eigenen Wagen präsent. Das Prinzenpaar, eskortiert von den hübschen Gardemädchen, stand im Mittelpunkt des Geschehens. [mehr...]