10°

Mittwoch, 22.05.2019

|

Walter Prey: Ein Naturmensch mit Leib und Seele

Ehemaliger aktiver Feldgeschworener und Plecher Marktgemeinderat 90 Jahre alt - 01.04.2019 09:47 Uhr

Im Kreise seiner Familie hat der Plecher Walter Prey seinen Geburtstag gefeiert: Das Foto zeigt von links Enkelin Sibylle Rettner, Bernhard Lang, Bürgermeister Karlheinz Escher, Ehefrau Käthe Prey, Jubilar Walter Prey, Enkelin Susanne Bach, Enkel Stephan Rettner, Edith Eulefeld, Urenkel Yannic sowie unten Marc Eulefeld, Urenkel Jonathan und Maximilian. © Rosi Thiem


Das trifft den Nagel auf den Kopf. Sibylle Rettner erinnert sich, dass ihr Opa sie mit in den Kuhstall genommen hat, sie mit ihm Bulldog fahren durfte, Honig geschleudert und im Herbst mit ihm Pilze sammeln durfte. Dadurch lernte sie die heimischen Pilze auch kennen. "Opa weiß alles, er kennt jeden Käfer und jeden Baum", schmunzelte die Enkelin. 50 Jahre, bis zum 82. Lebensjahr, übte Walter Prey das Ehrenamt des Feldgeschworenen aus. Zeitweise war er auch Feldgeschworenen-Obmann.

Der Landwirt, der auch eine Metzgerausbildung absolvierte, heiratete 1956 seine Ehefrau Käthe und hat mit ihr zwei Kinder, sechs Enkel und drei Urenkel. "Ich habe immer gerne gearbeitet", sagt er rückblickend. Auch jetzt hat er noch viel Freude an einem Bienenvolk. Bernhard Lang, der Vorsitzende vom Bienenzuchtverein Pegnitz, erklärte, dass der Jubilar schon mehr als 40 Jahre im Verein aktiv sei. "Er war schon immer ein eifriger Imker und hat die Vereinszeiten aufmerksam mitgestaltet." Bürgermeister Karlheinz Escher überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde Plech und erinnerte dankbar an Preys 18-jährige Gemeinderatstätigkeit von 1972 bis 1990. 

ROSI THIEM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Plech