17°

Samstag, 24.08.2019

|

Start auf Auerbacher Dirtbike-Anlage

Weidenseeser Firma ließ sich von den jungen Sportlern coachen - 22.07.2019 07:55 Uhr

Rund 700 Kubikmeter Erdreich wurden für die neue Dirtbike-Anlage in Auerbach bewegt. Jetzt wurde das Terrain den Sportlern übergeben. © Klaus Trenz


Bürgermeister Joachim Neuß (FW/AA) würdigte vor allem die Firma Kornburger aus Weidensees, die mit einem Pauschalpreis von 5000 Euro netto in unbürokratischer Ausführung die Entscheidung für den Auerbacher Stadtrat zur Investition für jugendliche Mountainbikefahrer leicht gemacht hatte. Zudem ließen sich die Baggerfahrer, die die Hügel formten, von der Initiativgruppe „Jugend4Jugend“ unter Betreuung des Jugendreferenten der Stadt Auerbach, Michael Streit, beraten. Allen voran von Jakob Küffner, Jonas Belz und Marvin Merkl.

700 Kubikmeter Erdreich bewegt

Rund 700 Kubikmeter Erdreich wurden für die rund 2000 Quadratmeter große Anlage bewegt. Die Einweihung vor rund 80 Gästen, darunter viele Radfahrer, nahmen Pfarrerin Helga von Niedner und Dekan Markus Flasinski vor. Danach wurde die Bahn von den Jugendlichen in Beschlag genommen. Es gilt dort Helmpflicht, so der ausdrückliche Hinweis von Neuß. 

Klaus Trenz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auerbach