15°

Dienstag, 23.07.2019

|

Schwerer Verkehrsunfall bei Bayreuth wegen Unachtsamkeit

Zwei Menschen mussten aus dem Unfallwagen befreit werden - 19.04.2019 21:25 Uhr

Die Einsatzkräfte brauchten eine Weile, bis sie den Unfallort wieder freigeben konnten. © Roland Wellenhöfer


Das Paar war auf der Staatsstraße unterwegs, als der Fahrer offensichtlich ein Auto übersah, welches diese gerade von Süd nach West überkreuzte, wie die Polizeistelle Oberfranken mitteilt. Durch den Aufprall wurden beide Wagen in den Graben geschleudert. Die Feuerwehr rückte an und befreite das eingeklemmte Paar aus dem Auto. Der Fahrer des anderen Autos musste nicht befreit werden. Alle Beteiligten sind verletzt, schweben allerdings nicht in Lebensgefahr und wurden zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Bilderstrecke zum Thema

Zwei Schwerverletzte und zwei Totalschäden nahe Weidenberg

Zwei Schwerverletzte und zwei total beschädigte Fahrzeuge, das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Karfreitag-Nachmittag nahe Kirchenpingarten im Landkreis Bayreuth ereignete. Die Opfer mussten von den Feuerwehren aus einem der Wracks befreit werden. Unfallverursacher war ein Opelfahrer, der beim Überqueren der Staatsstraße einen vorfahrtsberechtigten Audi übersehen hat.


Die Einsatzkräfte mussten die Straße säubern und befreien, weswegen diese über zweieinhalb Stunden gesperrt war. Mittlerweile sind die Aufräumarbeiten vollständig abgeschlossen und die Strecke ist wieder frei.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth