20°

Samstag, 17.08.2019

|

Schulabschluss in Pegnitz: "Job nicht vorschnell kündigen"

Absolventen der Christian-Sammet-Mittelschule bekamen einige gute Ratschläge für das künftige Berufsleben. - 19.07.2019 17:50 Uhr

Die Besten des Jahrgangs, von links: Yannick Söllner, Jonas Strobl und Maximilian Cimicky (alle drei Quali) sowie Lucas Gottwald, Lukas Bauer und Lina Schatz (alle drei mittlere Reife). Schulleiter Thorsten Herzing kann stolz auf sie sein. © Foto: Rosi Thiem


Er appellierte an die Schulabgänger, Geduld zu haben und nicht vorschnell zu kündigen, wie es leider allzu oft passiere. In der vollbesetzten Aula wurden 37 Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen verabschiedet. Davon erhielten 36 Schüler den Mittelschulabschluss - 21 von ihnen bestanden zusätzlich den qualifizierenden Mittelschulabschluss.

Von den 39 Abgängern der 10. Klassen bestanden 38 die mittlere Reife. Mit einem besonderen Geschenk und einem anerkennenden Applaus wurden die besten Schüler geehrt. Den besten Quali schafften Yannick Söllner (2,0) Maximilian Cimicky (2,2) und Jonas Strobl (2,2); die Besten bei der Mittlere-Reife-Prüfung waren: Lucas Gottwald (1,56), Lina Schatz (1,56) und Lukas Bauer (1,67).

Der Schulleiter freute sich, dass alle Bürgermeister des Schulsprengels mit ihrer Anwesenheit die Feier begleiteten und bedankte sich bei Uwe Raab, Claus Meyer, Florian Questel, Renate Pickelmann, Hans-Walter Hofmann und Erwin Morba. Schulverbandsvorsitzender Uwe Raab sagte, die ins Berufsleben gehenden Jugendlichen sollten ihr Handeln immer hinterfragen und zielgerichtet agieren.

Die einzelnen Schulbands 6cG United, Klasse 7 bis 10 und Klasse 8 und 9 unterstrichen perfekt mit ihren musikalischen Zwischenauftritten den feierlichen Anlass. Hörgenuss mit Gänsehautcharakter durchzog die Feststunde beim Auftritt von Marina Gronau mit "Burning".

Eine besondere Ehrung erhielt der scheidende Elternbeiratsvorsitzender Martin Thiem aus Adlitz. Thiem war sechs Jahre lang durchgängig an der Schule engagiert. Seit 2017 begleitete er das Ehrenamt des Elternbeiratsvorsitzenden. Thiem bedankte sich bei dem Lehrerkollegium und sagte zu den Absolventen, dass sie durch Toleranz, Freundlichkeit und den vermittelten schulischen Fähigkeiten beste Voraussetzungen für ihren Flug aus dem Nest hätten.

Mit einer Diashow verabschiedeten sich die Schüler der 9. und 10. Klassen. Die 9. Klassen stellten das gute Miteinander, die Klassenfahrten und Orientierungscamps, die sie zusammenschweißten, heraus. Die 10. Klassen verabschiedeten sich in Gedichtform und fügten zum Abschluss, gewandt an die Lehrer hinzu: "Sie haben uns zu kleinen Talenten gemacht und waren als Lehrer die perfekten Wegbegleiter."

  

ROSI THIEM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz