27°

Samstag, 24.08.2019

|

Polizei klärt mit Creußener Hilfe Unfallflucht

Aufmerksame Zeugin hatte die Kollision beobachtet und das Kennzeichen notiert - 24.01.2019 19:24 Uhr

Eine Frau war im September mit ihrem Auto rückwärts ausgeparkt und dabei mit dem Fahrzeugheck gegen ein geparktes Fahrzeug gestoßen. Obwohl die Unfallverursacherin die Kollision offenbar bemerkte, fuhr sie einfach weg.

Kennzeichen notiert

Allerdings hatte eine junge Frau das Geschehen beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges sowie das Aussehen der Dame gemerkt. Die Zeugin informierte daraufhin zunächst die Fahrerin des beschädigten Wagens und stand später auch der Polizei für weitere Ermittlungen zur Verfügung.

Dadurch war es den Beamten der Polizeiinspektion Pegnitz ein Leichtes, die Unfallflüchtige ausfindig zu machen. Dank der Beobachtungen der Zeugin konnte letztlich verhindert werden, dass die Geschädigte auf Reparaturkosten von weit über 1000 Euro sitzen blieb.

Eigentlich selbstverständlich

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei der Polizeiinspektion Pegnitz übergab Dienststellenleiter Roland Schmitt der jungen Creußnerin ein persönliches Dankesschreiben des Polizeipräsidenten von Oberfranken, Alfons Schieder, sowie ein kleines Präsent. Die Zeugin war sichtlich überrascht und stellte fest, dass ihr Handeln doch eigentlich selbstverständlich sei. Wenn jemand einem anderen einen Schaden zufüge, dann müsse er dafür einstehen, und auch sie würde sich wünschen, dass sich Zeugen meldeten, wenn ihr Fahrzeug einmal beschädigt werden sollte.  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Creußen