15°

Sonntag, 18.08.2019

|

Minigolf-Präsident gab Pegnitzern die Ehre

Gerd Zeller kam zum Schlossbergpokal des ASV und überreichte ein Geschenk. - 17.07.2019 21:44 Uhr

Der bayerische Minigolfpräsident Gerd Zeller (l.) aus Olching mit Klaus Hofmann (M.), dem Minigolf-Abteilungsleiter beim ASV Pegnitz, und Andreas Kreuzer, stellvertretender Abteilungsleiter. © Foto: ASV Minigolf


Da die ASV-Abteilung Minigolf ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum feierte, hatte man zusätzlich am Samstag ehemalige Spielerinnen und Spieler zum gemütlichen Beisammensein gebeten. Viele kamen der Einladung gerne nach und schwangen sogar noch einmal auf den Bahnen für eine Runde den Schläger.

Gute Bedingungen

Am Sonntag fand bei guten äußeren Bedingungen dann das offizielle Pokalturnier statt. Tagesbester in der Kategorie Senioren AK1 war aus Würzburg Stefan Bredel mit hervorragenden 89 Schlägen auf vier Runden. Dahinter belegte Siggi Bauer aus Bad Berneck mit 98 Schlägen den zweiten Platz. Oldie Fritz Lindner vom ASV Pegnitz wurde mit 100 Schlägen Dritter. Weitere gute Platzierungen der Einheimischen erreichten Martin Koettel mit 107 Schlägen Platz 5. Markus Sieber mit 113 Schlägen Platz 9 sowie Klaus Hofmann mit 115 Schlägen Platz 11.

Bei den Seniorinnen AK1 siegte Jutta Schoepf aus Bad Berneck mit 101 Schlägen. Manuela Koettel vom ASV Pegnitz wurde mit 121 Schlägen in dieser Kategorie Fünfte.

Sieg für Fabian Hofmann

Bei den Jugendlichen siegte der Einheimische ASVler Fabian Hofmann mit 102 Schlägen. Einen Tag vorher war Fabian noch bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Neutraubling aktiv, wo er einen hervorragenden 12. Platz erreichte. In der Damenkategorie wurde Steffi Wolf vom ASV Pegnitz mit 106 Schlägen Zweite. Die Siegerin Nathalie Roth aus Höchberg gewann mit 101 Schlägen.

Bei den Herren gewann Stefan Weinhold aus Wolfsburg mit 94 Schlägen vor Sven Herzberger aus Höchberg mit 97 Schlägen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Pegnitzer Markus Bäurle mit 99 Schlägen und ein stark aufspielender Timo Sieber mit 100 Schlägen. Andreas Kreuzer erreichte mit 102 Schlägen den sechsten Rang.

Die Vierermannschaft des ASV Pegnitz 1 gewann vor Würzburg. Den dritten Platz errang der ASV Pegnitz 2. Alles in allem war das Jubiläumswochenende ein voller Erfolg, was sich auch bei der Siegerehrung widerspiegelte. Der Bayerische Minigolfpräsident Gerd Zeller überreichte Abteilungsleiter Klaus Hofmann anlässlich des 50-jährigen Bestehens der ASV Pegnitz Minigolfer ein Geschenk.

Vom 2. bis 4. August steht die offene Stadtmeisterschaft im Minigolf am Gelände des ASV Pegnitz auf dem Programm. Aktive Spielerinnen und Spieler sind dabei nicht teilnahmeberechtigt, stehen aber mit Rat und Tat zur Seite. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz