25°

Mittwoch, 17.07.2019

|

Kultur in der Pottensteiner Teufelshöhle

Beliebte Veranstaltungsreihe bietet im Sommer für jeden etwas - Vier Termine sind für Kinder - 14.06.2019 08:17 Uhr

„Was der Arzt ist für die Kranken, das ist Mäc Härder für die Franken“, sagt der Kabarettist über sich selbst. Mit seinem neuen Programm macht er auch in der Teufelshöhle Station. © Foto: Markus Kohler


15. Juni: Kabarett mit Mäc Härder. Sein neues Programm trägt den Titel. "Wir haben nicht gegoogelt, wir haben überlegt!" Es zeigt, wie sich die Welt die letzten 30 Jahre verändert hat. Selbst 80-Jährige hängen mittlerweile genervt am Smartphone. Wenn man sich die Weltgeschichte anschaut, fragt man sich wofür? Junge Menschen brauchen ihr Tablet, Alte ihre Tabletten. Stadtbewohner lesen "Landlust" und fahren mit Geländewagen in den Innenstädten herum. Mäc Härder verspricht einen entspannten Abend. Auch diesmal erfüllt er sein Motto: "Was der Arzt ist für die Kranken, das ist Mäc Härder für die Franken."

21. Juni: Schauspiel, Flachfiguren und Schattenspiel. Für Kinder ab vier Jahren wird das Stück "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein" gezeigt. In der Ankündigung heißt es: "Wie ist es doch schön, mal allein zu Hause zu sein, nicht ständig das Gemecker der Mutter in den Ohren, keine Ermahnungen… Aber wenn die Nacht ihren schwarzen Mantel ausbreitet, am Himmel der gute Mond von Wolken verdeckt wird, dann erwacht im tiefen finsteren Walde ER – der gierige, schmierige, keimige, schleimige, mistige, listige, ewig hungrige Wolf. Hechelnd vor Gier läuft er zur Hütte der Geißlein, klopft an und denkt sich: "Da werd ich mal die Geißerchen verscheißerchen. Oh, es riecht gut, oh, es riecht fein, die Geißlein soll‘n mein Frühstück sein."

Aber keine Angst – der Märchenerzähler sorgt für ein gutes Ende, der Bösewicht liegt zu guter Letzt wohlverdient im tiefen Brunnen und die sieben Geißlein tanzen quietschvergnügt darum herum. Spielzeit: 50 Minuten. Altersempfehlung: ab vier Jahren.

29. Juni: Wolfgang Buck. Der Liedermacher besingt die Orte, an die man sich sehnt, das Meer, das Wochenende, die milde Sonne und die sanft dahinziehenden Wolken, den Fluss. Aber auch des "Gwärch und des Geduh", dass man selber mit fabriziert oder dem man schutzlos ausgeliefert ist. Den närrischen Zirkus der Wichtigtuer und Sprücheklopfer, das Gehetztsein, die sinnlose Rennerei und die Allgegenwart von Leistungsdruck, Arbeit und Nierensteinen.

Genießer der Kuriositäten des fränkischen Dialekts mit all seinen skurrilen, zarten, hinterhältigen und witzigen Feinheiten und die Liebhaber handgemachter Akustik-Gitarrenmusik kommen hier auf ihre Kosten.

13. Juli: Konzert "Peter und der Wolf". Wer kennt das musikalische Märchen des Komponisten Sergej Prokofjew nicht – die spannende Geschichte vom pfiffigen Peter, der in ein tierisches Abenteuer gerät, als er eines Tages das Gartentor des Großvaters offenstehen lässt.

Die Sänger des Chors des Jungen Theaters "Messa di voce", unter der Leitung von Ingo Behrens, spielen gekonnt mit ihren Stimmen, um lautmalerisch und mit einer Prise Humor die Instrumente des Stücks nachzuahmen. Zusammen mit einem mitreißenden Erzähler (Jürgen Gutschmann) bringen sie damit eine außergewöhnliche Version des Klassikers auf die Bühne. Mit weiteren instrumentalen Werken aus verschiedenen Genres und Epochen nimmt der Chor seine Zuhörer mit auf eine interessante Reise durch die vielfältige Welt der Instrumentalmusik und sorgt mit den Liebeskatzen ("Love Cats") und dem fröhlich zwitschernden Spatz Philip ("Of all the birds") für einen tierisch guten Konzertabend.

26. Juli: Der Räuber Hotzenplotz. Der Räuber Hotzenplotz hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen: Kasperl und Seppel wissen, was zu tun ist. Sie müssen ihn fangen. Aber das ist nicht einfach. Denn als die beiden ihm eine Falle stellen, geraten sie selber in die Fänge von Hotzenplotz und dem bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann. Altersempfehlung: ab fünf Jahren.

2. August: Magie für Kinder. Magier Claudio Gnann präsentiert eine Show für Kinder. Alle Teilnehmer werden in eine magische Welt mitgenommen und fasziniert. Geschickt werden Kunststücke in abenteuerliche und unterhaltsame Geschichten eingewebt und diese werden pädagogisch wertvoll und magisch vorgetragen. Der Fokus liegt auf dem Mitwirken der Kinder. Als ausgelernter Erzieher fällt es dem Magier Claudio umso leichter mit Kindern umzugehen. Seile werden größer, wandern, Brieftaschen brennen, der freche Hase PiPo spielt mit den Kindern Verstecken und magische Bälle vermehren sich. Spaß für alle ist garantiert. Altersempfehlung: ab sechs Jahren.

21. September: Kingsize Bigband. Das Konzert steht unter dem Motto "Urban Soul Reloaded". Mit ihrem neuen Programm hat es die Weidener "King-Size Big-Band" geschafft, diesen Musikstil in ein neues Gewand zu packen und mit modernem Big-Band-Sound zu kombinieren. Zu hören ist eine junge, professionelle Bigband. Die Top-Musiker standen schon mit diversen Jazzgrößen auf der Bühne.

InfoFür alle Veranstaltungen gilt: Kinder unter 16 Jahre zahlen den halben Preis, Kinder unter sechs Jahre sind frei. Bei der Kinderkultur zahlen Erwachsene sieben Euro und Kinder fünf Euro (an der Abendkasse kommt ein Euro dazu). 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pottenstein