12°

Montag, 21.10.2019

|

Kommt ein Seminarhotel nach Püttlach?

Pottensteins Bürgermeister Stefan Frühbeißer berichtet von Investor, der im Ort ein Seminarhotel eröffnen möchte — Golfhotel auf Halde - 23.10.2016 08:10 Uhr

Hier soll ein kleines Seminarhotel eingerichtet werden. © Stefan Brand


Der Antrag für das Projekt steht auf der Tagesordnung der Bauausschusssitzung am kommenden Montag. Genauer gesagt ist es ein „Antrag auf Vorbescheid“. Der Mann will also wissen, ob die Stadträte grundsätzlich das Vorhaben billigen. Um wen es sich handelt? Frühbeißer hält sich bedeckt.

Der Investor wolle sich noch nicht öffentlich präsentieren, solange das Finanzierungmodell für den Hotelbau noch nicht endgültig geklärt ist. Nur so viel: Er stammt aus der Region, ist beruflich viel herumgekommen und war auch häufig im Ausland unterwegs, sagt Frühbeißer.

Bilderstrecke zum Thema

Im Zentrum von Püttlach entsteht ein Tagungshotel

Viele sahen das einstmals schönste Fachwerkhaus im Pottensteiner Ortsteil Püttlach schon als verloren an, jetzt soll es einen zweiten Frühling erleben. Nach Auskunft von Bürgermeister Stefan Frühbeißer wurde das Anwesen an einen Investor verkauft, der dort ein Tagungshotel einrichten will. Besonders freuen sich die Püttlacher darüber, dass die herrliche Fachwerkfassade erhalten werden soll. Unsere Bilder zeigen, dass es höchste Zeit ist für eine Rettung des Ensembles.


Das Ganze ging schnell. „Er kam im Juni auf uns zu, wollte wissen, ob es im Stadtgebiet Objekte gibt, die seinen Vorstellungen entsprechen“, so der Bürgermeister. Der Investor suchte ein „älteres, für unsere Region typisches Gebäude“. Einen Bauernhof etwa, am besten mit Fachwerk ausgestattet. Frühbeißer fuhr mit ihm kreuz und quer durchs Pottensteiner Land – und in Püttlach wurden sie schließlich fündig.

Dort steht gegenüber dem Gasthaus Haas-Persau ein bejahrtes, unbewohntes Fachwerkhaus, dahinter steht eine große Scheune. Diese soll abgerissen, der Fachwerkbau dagegen saniert werden. Neu errichtetet werden soll ein L-förmiges Hotelgebäude mit rund 20 Betten. Der Investor hat, wie gesagt, eine ganz spezielle Zielgruppe im Auge: Seminarteilnehmer, die an einem idyllischen Fleckchen Erde in aller Ruhe ihre Tagungen halten können. Kleine Gruppen sind da gemeint, keine Kongresse im großen Stil.

Es könne durchaus auch sein, dass der Investor und seine Frau selbst Seminare anbieten, sagt Frühbeißer. Wie sein Konzept genau aussieht, müsse er aber zu einem späteren Zeitpunkt selbst erläutern. Auf jeden Fall plant der Investor, sich selbst in Püttlach anzusiedeln: Die Bauvoranfrage umfasst auch den Bau eines Eigenheims neben dem Hotel.

Nichts Neues vom Golfhotel im Moment, sagt Frühbeißer außerdem. Der Investor in spe – ein Österreicher – war längere Zeit krank, jetzt müsse er sich vorrangig um sein Unternehmen kümmern. Ob er in diesem Jahr noch einmal nach Pottenstein kommt, ist unsicher. Frühbeißer ist jedoch zuversichtlich, dass spätestens im nächsten Jahr konkrete Pläne auf den Tisch kommen.

STEFAN BRAND

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pottenstein, Püttlach