14°

Dienstag, 20.08.2019

|

Kletterunfall an der Route "Inge" bei Königstein

Felsstück war aus Wand gebrochen - Sportlerin und ihrem Sicherer trifft keine Schuld - 23.06.2019 12:42 Uhr

Rund um Königstein gibt es viele interessante Kletterfelsen. © Richard Reinl


Eine 26-jährige Sportlerin verunglückte beim Erklimmen des Felsens auf der so genannten Route „INGE (Schiefer Riss); Route Nr. 4“. Der Dame zu Folge hatte sich kurz vor dem Erreichen des ersten Sicherungshakens in etwa fünf Metern Höhe ein kleines Felsstück gelöst. Beim Absturz zog sich die Frau Verletzungen an beiden Beinen zu und wurde zur medizinischen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Auerbach konnten vor Ort feststellen, dass sowohl die Verunglückte als auch ihr Sicherer ordnungsgemäß ausgerüstet waren; ein Fremdverschulden war nicht feststellbar. Zur Versorgung und Betreuung war neben dem Rettungsdienst auch die Bergwacht vor Ort.

Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


  

roi/rr E-Mail

Seite drucken

Seite versenden