17°

Dienstag, 17.09.2019

|

Kleinlaster prallt gegen Haus: Fahrer stirbt in der Oberpfalz

Für den 51-Jährigen kam jede Hilfe zu spät - Gutachter angeordnet - 19.08.2019 21:39 Uhr

Im Kemnath fuhr ein Kleinlaster ungebremst in die Fassade eines Geschäftshauses - der Fahrer erlitt tödliche Verletzungen. © NEWS5/ Wellenhöfer


Gegen 14.45 Uhr war der 51-Jährige aus dem Landkreis Tirschenreuth mit seinem Kleinlaster auf der Max-Reger-Straße in Brand unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Zunächst prallte das Baustellenfahrzeug auf leichtem Gefälle gegen einen Gartenzaun und fuhr anschließend etwa 150 Meter weiter, wo es ungebremst in ein Geschäftshaus krachte.

Der Fahrer wurde durch den heftigen Aufprall in seinem Kleinlaster eingeklemmt und war laut Angaben der Polizei nicht mehr ansprechbar. Nachdem er von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen wurde, konnte der Notarzt nur noch seinen Tod feststellen. Der Lkw wurde durch den Aufprall total zerstört. Erheblichen Schaden trug auch die Hausfassade davon, die Bewohner blieben jedoch unverletzt. Ein Gutachter soll nun die Unfallursache klären. Nach derzeitigem Sachstand kann auch ein gesundheitliches Problem des Fahrers nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei.

Bilderstrecke zum Thema

Umgebremst in Gebäude gefahren: Lasterfahrer stirbt bei Kemnath

Ein 51-Jähriger prallte mit seinem Kleinlaster am Montag in Brand bei Kemnath gegen einen Gartenzaun und fuhr anschließend ungebremst in ein Geschäftshaus. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die Hausfassade und der Laster wurden erheblich beschädigt.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pegnitz