19°

Samstag, 25.05.2019

|

Heiße Ballwechsel zu später Stunde

"DreXteam" aus Kümmersbruck siegte vor "ohne mich" aus Pegnitz bei langer Volleyballnacht in Auerbacher Helmut-Ott-Halle. - 17.04.2019 21:31 Uhr

Der Volleyball-Club Auerbach lud zum nächtlichen Turnier in die Helmut-Ott-Halle und die Volleyballspieler kamen in Scharen. Das Bild zeigt die Akteure der verschiedenen Mannschaften.


Die Gruppe A wurde von drei starken Ensembles dominiert. ZF Auerbach errang durch einen gewonnenen Satz im direkten Vergleich den Gruppensieg vor "uns is wurscht" Kirchenthumbach. Dem bravourös aufspielenden "Rotstiftmilleu" der Realschule Pegnitz reichten zwei Siege und zwei Niederlagen zu Platz drei in dieser Gruppe. Die Auerbacher "Montly Cluster" sowie "6-am-Netz" aus Pegnitz belegten die weiteren Ränge.

Ähnlich waren die Kräfteverhältnisse in Gruppe B. Mit nur einem verlorenen Satz aus den ersten vier Spielen setzte sich "ohne mich" vom MTV Pegnitz an die Spitze. Dahinter lieferten sich das "DreXteam" Kümmersbruck und der TSV Stulln ein Gefecht. Mit hauchdünnem Vorsprung besetzte Kümmersbruck Rang zwei vor Stulln. Die Gruppe "FrankenPfalz" aus der Region Sulzbach und das Team "Mix Impossible" aus Auerbach bäumten sich erfolglos gegen die drei anderen Mannschaften auf.

Ein einziger Punkt

Nach einer Zwischenrunde duellierten sich zunächst ZF Auerbach und "ohne mich" Kirchenthumbach um Platz drei. Ein einziger Punkt Vorsprung in diesem spannenden Spiel verhalf ZF zur Bronzemedaille. Kirchenthumbach freute sich über Platz vier.

Auch in den weiteren Platzierungsspielen trafen gleichwertige Teams aufeinander, die sich keinen Ball schenkten. Die höheren Kraftreserven zu dieser späten Stunde gaben den Ausschlag. Das "Rotstiftmilleu" (Platz sechs) kämpfte aufopfernd, konnte den TSV Stulln aber nicht vom fünften Platz verdrängen.

Die Gruppe "FrankenPfalz" hatte die bessere Konzentration kurz vor Mitternacht. So sicherten sich die Sulzbacher den Turnierplatz sieben gegen "Montly Cluster" aus Auerbach (Platz acht).

Im vorletzten Kräftemessen des Abends unterlag die Jugend des "Mix Impossible" (Platz 10) aus Auerbach der Erfahrung von "6-am-Netz" (neunter Platz). Wie in den vergangenen drei Jahren stand "Ohne mich" vom MTV Pegnitz im Finale. Heuer hieß der Gegner "DreXteam" und kam aus Kümmersbruck.

Das letzte Spiel verlief spiegelbildlich für viele Partien des Abends. Beide Mannschaften waren hoch konzentriert auf dem Feld. Kein Vorsprung hielt lange. Erster Satz für Kümmersbruck, zweiter Satz für Pegnitz. Der Tie-Break musste entscheiden. Schon in der Gruppenphase hatten sich die Rivalen einen Krimi geliefert. Während umkämpfter Ballwechsel war es minutenlang totenstill im Saal. Die knisternde Spannung bei den Zuschauern war mit Händen zu greifen. Schließlich löste sich der Jubel explosionsartig bei Spielern und ihren Fans: "DreXteam" Kümmersbruck hatte sich mit dem letzten entscheidenden Punkt den Turniersieg vor dem MTV Pegnitz gesichert. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auerbach