19°

Sonntag, 25.08.2019

|

Eheglück hoch über den Dächern von Pegnitz

Ingelore und Karl-Heinz Vogt feiern Diamantene Hochzeit und betonen, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten. - 22.07.2019 13:55 Uhr

Das Jubelpaar Karl-Heinz und Ingelore Vogt (von links) mit Bürgermeister Uwe Raab, Tochter Heidi Fröhling, Sohn Dieter Vogt und Schwiegertochter Petra Vogt.


"Wir hatten zwei Jahre Verlobungszeit, so wie es eben früher war", berichtete Karl-Heinz Vogt. Er hatte sich damals als Pädagoge extra aus Liebe zu seiner Ingelore nach Regensburg versetzten lassen. Die 83-jährige Jubelbraut arbeitete zu dieser Zeit als Sekretärin bei Siemens und versorgte später als Hausfrau die drei Kinder.

Ihr Ehemann Karl-Heinz unterrichtete als Gymnasiallehrer die Fächer Deutsch, Geschichte und Erdkunde in Pegnitz. "Uns gefällt die Stadt und wir fühlen uns hier sehr wohl", sagten beiden übereinstimmend und zeigten aus dem Fenster mit einem wunderbaren Panoramablick hoch über den Dächern von Pegnitz.

Sohn Peter wohnt inzwischen in Instanbul, Tochter Heidi in der Nähe von Würzburg und Sohn Dieter in Pegnitz. Sieben Enkelkinder bereichern das Leben des Jubelpaares. "Wir sind mit unseren Kindern sehr gut vernetzt", freute sich der 88-Jährige. Ingelore war später Sprengel-Beauftragte und lange Jahre bei der evangelischen Kirche ehrenamtlich tätig. Eines ihrer Hobbys ist Tai Chi. Ihr Ehemann, der von 1976 bis 1980 CSU-Ortsvorsitzender war, liebt indes das Skatspielen und das Kegeln. Sonst geht er mit seiner Ingelore gerne spazieren und genießt die Natur rund um Pegnitz. Bürgermeister Uwe Raab (SPD) überbrachte die Glückwünsche seitens der Stadt Pegnitz. 

ROSI THIEM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz