32°

Mittwoch, 26.06.2019

|

Ausweichmanöver endete bei Seelig in einer Wiese

18-jähriger Ebermannstädter beschuldigt entgegenkommenden Fahrer eines Kastenwagens - 25.10.2016 23:12 Uhr

Der junge Mann war am Freitag, 14. Oktober, gegen 7.50 Uhr, von Seelig kommend in Richtung Hubenberg unterwegs, als er nach dem Durchfahren einer Doppelkurve einem weißen Lkw-Kastenwagen in der Größenordnung eines 7,5-Tonners begegnete. Der Fahrer des in Richtung Seelig fahrenden Kastenwagens soll auf der ohnehin schon beengten Straße gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen haben und auf dem unübersichtlichen Streckenabschnitt zudem zu schnell unterwegs gewesen sein. Nur durch das beherzte Ausweichen konnte der Pkw-Fahrer angeblich eine Kollision verhindern, schleuderte danach jedoch mit seinem Pkw über beide Fahrspuren hinweg auf die gegenüberliegende Straßenseite, wo sein Fahrzeug auf einer Wiese zum Stillstand kam.

Hierdurch verletzte sich der Geschädigte leicht am Kopf. An seinem Pkw dürfte zudem Totalschaden entstanden sein. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass durch den Lkw-Fahrer Anlieferungen im nachfolgenden Gemeindebereich erfolgt sind, werden Anwohner gebeten, sachdienliche Hinweise an die Polizei in Pegnitz unter der Telefonnummer 09241/99060 weiterzuleiten.

Gegen dem Lkw-Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung strafrechtlich ermittelt.


Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


  

rr

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Seelig, Hubenberg