10°

Montag, 16.12.2019

|

zum Thema

15-jährige Bronnerin wird Pegnitzer Christkind

Ronja Ziegler wurde von einer Jury für dieses himmlische Amt ausgewählt. - 15.11.2019 11:55 Uhr

Ronja Ziegler aus Bronn (2. von rechts) ist neues Christkind. Bürgermeister Raab gratulierte. Nicole Sigl (links) und Anna Lottes (rechts) wollen als Engel mitarbeiten.


Die weiteren Jurymitglieder waren Grundschulleiterin Tanja Engelbrecht, Pfarrerin Gerlinde Lauterbach, Margit Ponfick und Zweiter Bürgermeister Wolfgang Nierhoff. Die 14-jährige Nicole Sigl aus Pegnitz sowie die ebenfalls 14-jährige Anna Lottes signalisierten ihre Mitarbeit als "Engel".

Als Motivation für ihre Bewerbung gibt Ronja Ziegler an, dass sie der "Kontakt zu den vielen verschiedenen Menschen, vor allem zu Kindern" reize. Zudem wollte sie "einmal die Person verkörpern, die mich seit Kindertagen fasziniert" und "weil meine kleine Schwester sich unglaublich freuen würde." Nicole Sigl erhofft sich, durch ihr ehrenamtliches Engagement als Engel, "mal aus ihrer Komfortzone herauszukommen". Dazu möchte sie "anderen Leuten in der Weihnachtszeit einfach eine Freude machen".

Dazu komme noch, "dass ich anderen Kindern eine genauso schöne Erfahrung geben möchte, wie ich sie damals erleben durfte".

Anna Lottes tritt gerne vor Publikum auf. Dank dem letztjährigen Christkind Mira weiß sie über ihre Aufgaben Bescheid. Als Dank für die Bewerbung übergab Raab dem Christkind einen Blumenstrauß sowie allen drei Bewerberinnen je eine Kinokarte.

Den ersten Auftritt werden das Pegnitzer Christkind und unter Umständen ihre beiden Engel am Donnerstag, 28. November, um 18 Uhr, bei der Eröffnung des Pegnitzer Adventsdorfs haben.

Danach stehen für gewöhnlich rund 20 Auftritte bei Vereinen und Organisationen an. Den Höhepunkt bildet das Vortragen des Prologs und das Beschenken der Kinder beim Weihnachtsmarkt rund um die St. Bartholomäuskirche am Samstag, 7. Dezember.

KLAUS TRENZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz