Dienstag, 12.11.2019

|

Zwei Brände Nürnberg: Kriminalpolizei bittet um Zeugen

Feuerwehr musste in der Nacht zwei Mal ausrücken - 16.10.2019 15:45 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in Nürnberg gleich zu zwei Bränden, bei denen glücklicherweise keine Menschen verletzt wurden. So entdeckte ein Mann gegen zwei Uhr einen Brand in einer Kfz-Werkstatt in der Witschelstraße. Das Feuer war laut Polizei aus noch ungeklärter Ursache im Büro des Betriebes ausgebrochen. Da die Feuerwehr so schnell alarmiert worden war, konnte der Brand zwar zügig gelöscht, das Büroinventar allerdings nicht gerettet werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro, so die Polizei. Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei deuten auf einen technischen Defekt als mögliche Brandursache hin.

Polizei hat einen Verdacht

Das zweite Feuer brach nur eineinhalb Stunden später in einem städtischen Gebäude am Bauhof aus, es handelt sich um die "Kantine", die Räume des Musikvereins, wo regelmäßig Konzerte stattfinden. Gegen halb vier verständigte ein Zeuge die Feuerwehr. Auch hier beläuft sich der Schaden laut Polizei auf etwa 15.000 Euro. Die zuständige Kriminalpolizei geht in diesem Fall allerdings von vorsätzlicher Brandlegung aus. Eventuelle Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, bittet die Nürnberger Kripo sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ankl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg