22°

Montag, 14.10.2019

|

USK rückt an: 45-Jährige droht Nürnberger Polizei mit heißem Fett

Frau wollte die Beamten mit der kochenden Flüssigkeit überschütten - 17.06.2019 12:38 Uhr

Zu einem Familienstreit ist am Sonntagnachmittag eine Streife der Inspektion Süd in die Galgenhofstraße geschickt worden. Als die Beamten die Adresse erreichten, stand auch schon die 45-Jährige im Eingangsbereich des Wohnhauses. Abgesehen von dem Topf mit erhitztem Fett hielt die Frau auch ein Messer in der Hand und drohte den Polizisten, den gefährlichen Inhalt im Behälter über sie auszugießen. Die Situation war den beiden Beamten zu brenzlich, sie riefen Verstärkung.

Unter anderem rückten Kräfte des Unterstützungskommandos (USK) an. Am Ende waren es zehn Beamte, die vor der Frau, die noch immer Topf und Messer in den Händen hielt, standen. Als die 45-Jährige weiterhin damit drohte, das Fett zu verspritzen, zogen die Beamten ihre Dienstwaffen und forderten sie eindringlich auf, die gefährlichen Gegenstände abzulegen und sich zu ergeben. Schließlich gab die verwirrt wirkende Frau auf und ließ sich festnehmen. Niemand wurde verletzt. Aufgrund des psychisch auffälligen Zustandes der Festgenommenen, wurde entschieden, die 45-Jährige in eine Fachklinik zu bringen. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg