Dienstag, 19.11.2019

|

zum Thema

Spendenaktion erfolgreich: Babykatze Alexander kann operiert werden

Ein Spender hat dem Tierheim sogar 1000 Euro zugesichert - 18.10.2019 12:15 Uhr

Babykatze Alexander war ohne seine Mutter und seine Brüder im Tierheim gelandet, als er gerade eine Woche alt war. © Tierheim Nürnberg


Die Operation und auch die Nachsorge von Alexander sind finanziert, heißt es vom Tierheim Nürnberg. Damit war der Spendenaufruf ein voller Erfolg. Babykatze Alexander war ohne seine Mutter und seine Brüder im Tierheim gelandet, als er gerade eine Woche alt war. Die Mitarbeiter zogen ihn dann mit der Flasche auf und entdeckten dabei, dass der Kater ein gesundheitliches Problem hat: Seine Kniescheibe sei um 180 Grad verdreht, schrieb das Tierheim, das heißt, die Kniescheibe sitze fast in der Kniekehle.

"Niemals hätten wir mit so einer großen Hilfsbereitschaft gerechnet"

Ein Zustand, mit dem der Kater nicht einfach weiterleben konnte. Allerdings sollte die Operation zwischen 800 und 1000 Euro kosten. Zusätzlich sollten Kosten für Fachärzte und Physiotherapie dazukommen - zu viel für das Tierheim. Auf Facebook starteten sie deswegen einen Spendenaufruf, mit Erfolg: Innerhalb kürzester Zeit spendeten zahlreiche Menschen für die kleine Babykatze.

"Vielen vielen vielen Dank - die OP von Alexander und Nachsorge ist finanziert!! Gerne würden wir jedem einzeln Danke sagen, leider ist das nicht möglich", schrieb das Tierheim unter dem Post. "Niemals hätten wir mit so einer großen Hilfsbereitschaft in so kurzer Zeit gerechnet! Wir halten euch auf dem Laufenden, wie es Alexander und seinen Brüdern geht."

Bilderstrecke zum Thema

Flauschige Lieblinge: Die süßesten Katzen unserer User

Wer mag sie nicht, die kleinen, kuscheligen, verspielten, manchmal aber auch zickigen und starrsinnigen Tiere? In vielen deutschen Haushalten leben Katzen als vollwertiger Teil der Familie und werden innig geliebt. Am "Respektiere-Deine-Katze-Tag" haben wir deshalb nach den Lieblingen unserer User gefragt - und das ist das Ergebnis.


ankl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg