14°

Mittwoch, 23.09.2020

|

Seniorin bestohlen: Falsche Handwerker in Nürnberg unterwegs

Die Polizei sucht Zeugen - Zeuge konnte Verdächtige beschreiben - 07.08.2020 15:23 Uhr

Kurz nach 12 Uhr klingelte ein Mann bei der Frau in der Füchtbauerstraße und gab sich als Handwerker aus. Sein Vorwand: Er muss einen angeblichen Rohrschaden überprüfen. Der Mann forderte die Seniorin auf, das Wasser in der Dusche laufen zu lassen. Währenddessen schaute sich der Unbekannte in der Wohnung um und entwendete Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro. Das Opfer bemerkte den Diebstahl, nachdem der Täter die Wohnung verlassen hatte und verständigte die Polizei.

Eine Beschreibung des Täters war der alten Dame nicht möglich. Im Rahmen einer anschließenden Hausbefragung konnte ein Nachbar (32) zwei Männer beschreiben, die sich zur Tatzeit vor dem Haus aufgehalten hatten. Der eine Mann soll etwa 20 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und schlank sein. Er hat kurze Haare. Der zweite Mann hat eine kräftigere Statur, trug ein graues T-Shirt mit seitlichen roten Streifen. Die weitergehenden Ermittlungen hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0911 2112 3333 entgegen.

Das empfiehlt die Polizei

In diesem Zusammenhang rät die Polizei zu folgendem Verhalten: Man sollte nur Handwerker hereinlassen, die man selbst bestellt hat oder die von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Im Zweifel sollte man vorher die jeweilige Firma oder Einrichtung anrufen, deren Telefonnummer sollte man selbst heraussuchen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ES

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg