21°

Sonntag, 21.07.2019

|

Radsport in Nürnberg: Velodrom soll 2021 eröffnen

Architektenpläne für Radrennsport-Halle größtenteils angenommen - 26.05.2019 05:51 Uhr

Das Velodrom soll über eine 250 Meter lange Holzbahn verfügen und damit olympischen Standards entsprechen. © Simulation: Peter Lüftner


Dem "Verein Sportplatz Nürnberg 1903", der Bauherr des Velodroms ist, hat die Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller gehört. Als diese marode war, wurde das Gelände verkauft. Der Verein baut mit dem Geld und Fördermitteln eine neue Radrennsport-Halle, die internationalen Ansprüchen genügt. In dem Gebäude haben 1100 Zuschauer Platz. Bei einzelnen Veranstaltungen können aber bis zu 2700 Besucher unterkommen.

Mehr Tageslicht

Die Mitglieder des Baukunstbeirats waren mit den Planungen von Architekt Peter Lüftner und Generalunternehmer Nürminger grundsätzlich einverstanden, forderten aber einen anspruchsvolleren Eingang und mehr Tageslicht in der Halle. "Sporthallen sind die öffentlichen Bauten unserer Zeit, zu denen die Menschen kommen", sagte der Vorsitzende des Baukunstbeirats, Thomas Will.
 

fis

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Altenfurt