17°

Freitag, 19.07.2019

|

Polizeieinsatz eskaliert: 18-Jähriger will Beamten Waffe entreißen

Auch seine Freundin musste von mehreren Polizisten festgehalten werden - 25.06.2019 15:33 Uhr

Gegen 00.45 Uhr teilten Zeugen der Polizei mit, dass ein junger Mann in der Archivstraße einen Glaskasten beschädigt habe. Nach kurzer Fahndung im Nürnberger Osten traf eine Streife auf den 18-Jährigen und eine 19-Jährige. Der Verdächtige hatte eine frische Schnittwunde an der Hand.Er zeigte sich gegenüber den Beamten immer aggressiver und ging schließlich auf sie los. Laut Polizei behinderte seine Begleiterin außerdem die "Maßnahmen" der Beamten. Erst mit Unterstützung weiterer Streifen konnte die Frau distanziert werden.

Während eines inzwischen entstandenen Gerangels versuchte der 18-Jährige mit aller Kraft, einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Holster zu entreißen. Die Sicherungen verhinderten dies allerdings. Die Beamten brachten den jungen Mann schließlich zu Boden und fesselten ihn. Ein Arzt versorgte schließlich seine Wunde an der Hand.

Das Pärchen musste außerdem Blut abnehmen lassen. Ein zuvor stattgefundener Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille bei dem 18-Jährigen. Nachdem die Polizei den Fall aufgenommen hatte, entließ sie das Duo wieder. Eingesetzte Polizeibeamte wurden nicht verletzt.

Wegen des Verdachts zahlreicher Straftaten, unter anderem versuchten Raubes und Widerstandes gegen und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg