Sonntag, 08.12.2019

|

Plärrer: Vater hält Vierjährigen ins Gleisbett

Junge sollte Mütze holen - Gleise unter Hochspannung - 13.08.2019 13:11 Uhr

Die Familie - bestehend aus den Eltern, einem vierjährigen und einem Kleinkind - betrat gegen 21.45 Uhr an einem Bahnsteig die U-Bahn. Kurz bevor die Türen schlossen und der Zug abfuhr überlegte es sich das Quartett - aus noch unbekannten Gründen - anders und stieg hektisch wieder aus.

Dabei fiel die Mütze des Kleinkindes auf die Gleise. Als die U-Bahn den Bahnhof verlassen hatte, schnappte sich der Vater seinen Vierjährigen und hielt ihn zum Entsetzen der Umstehenden in den Gleisbereich, damit dieser nach seiner Mütze greifen kann. Zwar fuhr in diesem Augenblick keine weitere U-Bahn, jedoch bestand Lebensgefahr, weil die Stromschiene unter Hochspannung stand.

Auch ein Verkehrsmeister der Nürnberger Verkehrsbetriebe war vor Ort und verständigte sofort die Polizei. Beamte der Nürnberger Innenstadtinspektion nahmen die Personalien des Mannes auf und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn ein. Polizei und VAG sprechen von großem Glück, dass es keine Verletzten gab.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


rus

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg