17°

Freitag, 19.07.2019

|

zum Thema

"Ohne Kommerz": Das Brückenfestival geht in die 19. Runde

Über zehn Bands, Kabarettisten und Poetry Slammer erwarten die Besucher - 19.06.2019 12:02 Uhr

Hände zum Himmel: Im letzten Jahr wurde den Tausenden Besuchern am Brückenfestivals ordentlich eingeheizt - und das kostenlos. © Frank Schuh


Auf den Pegnitzwiesen unter der Theodor-Heuss-Brücke steigt seit 2001 das ehrenamtlich organisierte Festival, das mittlerweile locker die 20.000-Menschen-Marke reißt. Der Eintritt ist wieder frei, die Atmosphäre traditionell entspannt und das Wetter kein Thema - der mächtigen Brücke sei Dank.

Bilderstrecke zum Thema

Haarschnitt, Massagen und Bands: Das Brückenfestival 2018

Zum 18. Mal ist am Wiesengrund wieder Ausnahmezustand angesagt - im positiven Sinne. Das Brückenfestival, moderiert von Bird Berlin, öffnet seine Pforten für jung und alt und bietet seinen Besuchern einen bunten Mix aus Musik, Spaß und Unterhaltung.


Am Freitag geht es ab 18 Uhr, am Samstag schon ab 15 Uhr los. Zahlreiche Musiker und Bands stehen auf dem Programm, darunter The Angelcy, Okta Logue, Black Milk, Puts Marie, Shkoon, Steiner + Madleina, Emperor X, Cinemagraph, Skull Sized Kingdoms, Club Fleur de Maio, Fischer & Rabe, Yippie Yeah, Flut, Owl Eye Ring und noch viele andere.

Durch das Programm führt der Nürnberger Glitzer-Star Bird Berlin. Die Aftershowparty steigt anschließend ab Mitternacht im MUZ-Club und in der Desi.

Bis zu 100 Freiwillige helfen sechs Tage lang beim Auf- und Abbau mit, damit das Brückenfestival für alle kostenlos über die Bühne gehen kann, "ohne Mainstream und Kommerz", wie die Veranstalter versprechen.

Bilderstrecke zum Thema

Party am Wiesengrund: Der Samstag auf dem Brückenfestival

Auch am Samstag wurde auf dem Brückenfestival in Nürnberg wieder gefeiert und getanzt. Wir haben die Bilder vom zweiten Tag.


 

c.s.

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg