11°

Dienstag, 23.04.2019

|

Nach Geburt ausgesetzt: Herkunft von Hündin Nelly geklärt

Auch zu den Welpen gibt es neue Hinweise - 11.02.2019 19:31 Uhr

Am Montagabend um 18.04 Uhr gab das Tierheim Nürnberg für alle Hundefreunde Entwarnung. Man habe die Herkunft von Nelly klären können, hieß es auf der Facebook-Seite des Tierheims. Und auch zu den Welpen erhielt das Tierheim neue, aufschlussreiche Hinweise. So sollen die circa acht Wochen alten Tiere über die Plattform Ebay Kleinanzeigen weiterverkauft worden sein, genau wie Nelly, die ohne ihre Welpen verkauft wurde.

Die Verantwortlichen des Tierheims zeigten sich extrem dankbar für den Einsatz ihrer User. Insgesamt wurde der Facebook-Post über 1600 Mal geteilt (Stand 18 Uhr), die Kommentare zu dem Vorfall waren teils herzzerreißend. Am späten Nachmittag soll eine Frau dann den entscheidenden Hinweis gegeben haben, um die Herkunft von Nelly aufzuklären. 

Bilderstrecke zum Thema

Tierheim Nürnberg sucht neues Zuhause für Hund, Katze und Co

Im Tierheim Nürnberg warten viele Vier- und Zweibeiner auf Menschen, die ihnen ein neues Zuhause geben wollen. Wir stellen Ihnen Hunde, Katzen, Vögel und Nager vor, die sich auf Ihren Besuch freuen.


"Von Herzen alles Liebe für die Süße! Ich wünsch ihr ein tolles Körbchen für immer!", schrieb eine Userin wenig später, eine andere zollte dem Tierheim Nürnberg großen Dank für den Einsatz: "Danke! Tierheim Nürnberg das ihr so souverän dem Tier helfen konntet."

Im Tierheim Nürnberg kümmert man sich nun um die Versorgung von Nelly, die höchstwahrscheinlich Medikamente gegen den Milcheinschuss bekommt, da sie so früh von ihren Welpen getrennt wurde.

Weitere Hinweise nimmt das Tierheim über seine Facebook-Seite, per Email unter info@tierheim-nuernberg.de oder telefonisch unter 0911/919890 sowie rund um die Uhr unter 0160/2524332 entgegen. 

vah

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg