14°

Mittwoch, 23.09.2020

|

Miss und Mister Nürnberg: Benimm-Training im "Imperial"

Knigge-Kurs in Alexander Herrmanns Restaurant - 15.08.2020 05:48 Uhr

Im "Imperial" von Alexander Herrmann konnten die Teilnehmer des Schönheitswettbewerbs ihr Wissen über gute Tischmanieren erweitern.

© Michael Matejka


Denn wer bei dem Wettbewerb siegt, muss nicht nur auf der Bühne, sondern auch bei Galaveranstaltungen mit Dinner eine gute Figur machen. Etwa beim Opernball, sollte er 2021 wieder stattfinden. „Darauf wollte ich die Kandidaten diesmal ein bisschen vorbereiten“, sagte Christian Fischer, der die Miss-Wahl organisiert und aus Erfahrung weiß, dass etwas Nachhilfe nicht schaden kann.

Trotz der Pandemie hatte er dieses Jahr über 90 Bewerbungen, so viele wie noch nie. Für 12 junge Frauen und sechs junge Männer hat er sich entschieden. Die jüngste Teilnehmerin ist 18, der älteste Teilnehmer 32 Jahre alt. Sie werden bei der Wahl, die dieses Jahr als Onlineshow stattfindet, antreten. Als kameratauglich und hitzeresistent haben sich die Kandidaten bei einem Foto-Shooting an der Steintribüne schon bewiesen. Jetzt durften sie im Imperial ein feines mehrgängiges Menü genießen und dabei den Ausführungen von Gästebetreuerin Franziska Zeller lauschen.

No go: Nach dem "Herrn Ober" schnipsen

Mit verstaubten, steifen Regeln habe man im Imperial nichts am Hut, erklärte die 28-Jährige in schwarzen Hosen und Turnschuhen. Das Konzept heißt hier „fine dining“ — edel essen in lockerer Atmosphäre. Weiße Tischdecken und Kerzenhalter etwa sind nicht der Stil des Hauses. Gute Umgangsformen seien aber natürlich wichtig, betonte Zeller.

Der 20-jährige Nathanael Radloff und die 21-jährige Vanessa Volf haben schon ein bisschen Erfahrung in puncto gehobener Essen gehen. Man kann aber immer dazu lernen, fanden beide Kandidaten.

© Michael Matejka


Und gab ein paar Beispiele: Mit dem Anstoßen oder dem Start des Essens wartet man auf den Gastgeber und legt nicht schon vor ihm los. Die Stoff-Serviette wird auf den Schoss gelegt. Vor dem Trinken tupft man sich die Lippen damit ab, um unschöne Flecken auf dem Glas zu vermeiden. Am Ende wird sie mit der benutzten Seite nach innen gefaltet und auf den Tisch gelegt. Das Weinglas wird nur am Stiel gehalten und nicht am Kelch. Nicht nur, weil es eleganter aussieht, sondern vor allem, weil sich der Wein sonst zu sehr erwärmt. „Und natürlich schnipst man nicht nach dem ,Herrn Ober‘“, meinte Zeller. Stattdessen macht man sich dezent beim Servicepersonal bemerkbar, etwa durch ein Handzeichen oder über Augenkontakt.

Bilderstrecke zum Thema

Die Wahl zur Miss Franken Classic 2019 in Bildern

Am Samstagabend fand die Wahl zur Miss Franken Classic 2019 im Maritim Hotel in Nürnberg statt. Die Teilnehmerinnen präsentierten sich dabei in eleganten Abendroben, hautengen Latex-Einteilern sowie mit Engels-Flügeln wie bei der bekannten Victoria's Secret Modenschau. Mit dabei waren ebenso einige Promis wie Peter Althof und Diana Herold.


Bei den Teilnehmern, die adrett in Sommerkleidern beziehungsweise Hose und Hemd an einer langen Tafel saßen, kam das Training gut an: „Ich finde es toll, dass man so eine Möglichkeit bekommt“, meinte die 21-jährige Vanessa Volf. Sie geht gerne ab und an etwas besser essen. Auf Bällen war sie schon öfter, da sie in einer Tanzschule tanzt. Auch Nathanael Radloff, 20 Jahre alt, Personal-Trainer und Model, hat schon Erfahrung darin, edel zu speisen. „Mein Kollege hat ein gehobeneres Restaurant, deshalb bin ich da öfter mal.“

Finale wird online übertragen

Am 28. August findet der Schönheitswettbewerb in der Reichswaldhalle in Feucht statt. Publikum ist nicht im Saal, stattdessen die Veranstaltung per Livestream übertragen. In zwei Durchgängen präsentieren sich die Kandidaten der Jury — in Abendmode und im Strandoutfit. Dazu gibt es eine Bühnenshow mit dem Nürnberger Sänger und „The Voice Senior“-Teilnehmer Michael Poteat und dem Münchner Tänzer Stiv Dance.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

 

Die Nürnberger Nachrichten werden heuer 75 Jahre alt. Lesen Sie als Neukunde die NN oder die Heimatzeitungen für nur 25 Euro pro Monat, exklusiv zum NN-Geburtstag! Mehr erfahren.

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg