18°

Dienstag, 04.08.2020

|

zum Thema

Kultig lecker: Hier gibt's Frankens beste Currywurst

WurstDurst in Nürnberg holt sich den ersten Platz - 31.07.2020 05:54 Uhr

Mittlerweile erfreut sich die Currywurst nicht mehr nur in Berlin, dem Ruhrpott oder bei Nachtschwärmern großer Beliebtheit. Auch im Frankenland gibt es sie an zahlreichen Ecken. Da ist die Entscheidung, wo man das beliebte Kultgericht denn nun im Sitzen oder traditionell im Stehen genießt, oft keine leichte. Daher wollten wir es ganz genau wissen und haben unsere User nach ihrer Lieblingsanlaufstelle in Franken gefragt. Über fünf Wochen lang lief die Abstimmung, Tausende User haben ihre Stimme abgegeben und nun steht das Ergebnis fest: Das Nürnberger Lokal WurstDurst kann den anspruchsvollen Currywurst-Hunger unserer Leser folglich am besten stillen.

Insgesamt 1317 Votingstimmen konnte Inhaber Cristof Joschionek für seinen selbsternannten "WuDU" einholen. Mit dem Standort in der Luitpoldstraße 13 liegt das kleine, im Industrie-Stil eingerichtete Lokal, das auch über einen kleinen Außenbereich verfügt, direkt in der Nürnberger Innenstadt und ist daher eine beliebte Anlaufstelle für Feiernde.

Bilderstrecke zum Thema

Sie haben entschieden: Hier gibt's Frankens beste Currywurst!

Sie ist nicht nur eines der beliebtesten Kantinengerichte, sondern hat längst Kultstatus: Die Currywurst. Auch in Franken haben sich viele Lokale und Imbissbuden auf das Fast Food in all seinen Variationen und Schärfegraden eingeschossen. Wochenlang haben unsere User für ihr Lieblings-Lokal abgestimmt - nun steht der Gewinner fest.


Verschiedene Saucen und Dips

Während der Coronazeit hat Joschionek die Öffnungszeiten allerdings angepasst, so kann man sich die Currywurst nun von Montag bis Donnerstag von 11 bis 14 Uhr holen und Freitag sowie Samstag bis 20 Uhr. Weil es noch keine Currywurst-Bude mit individuellen Kreationen in Nürnberg gab, entdeckte Joschionek eine Marktlücke, außerdem war es sein Wunsch, "unbedingt einen Nachtimbiss in der Stadt zu integrieren", was er im Jahr 2011 schließlich in die Tat umsetzte. "Unsere Currywurst macht die über Jahre bleibende Qualität und unsere Leidenschaft aus", beschreibt er die Besonderheit des "WuDu", das Rezept für seine Saucen will er natürlich nicht verraten.

Insgesamt drei davon stehen zur Auswahl, nach Belieben können die Kunden außerdem ihre Wurst mit hausgemachten Dips wie Pflaumen-Ketchup oder Curry-Mango-Ananas-Mayo verfeinern. Für 4,50 Euro kann zwischen einer Berliner, Krakauer und Bratwurst gewählt werden. Die Rindswurst kostet 5 Euro. Dazu gibt es belgische Pommes. Am liebsten wird übrigens die Berliner-Wurst mit Pflaumen-Ketchup und dem Samurai-Dip, eine scharfe Mayo der besonderen Art gekauft, so der Ladeninhaber.

Quiz: Was wissen Sie über die Currywurst?

© Jörg Carstensen/dpa

Bei diesem Quiz geht es um die (Curry-)Wurst. Testen Sie Ihr Wissen in zehn Fragen: Wie gut kennen Sie sich mit dem beliebten Fastfood-Gericht aus?

©  Oliver Berg (dpa)

©  Oliver Berg (dpa)

Frage 1/10:

Wer erfand die Currywurst und wo?

Erfunden wurde die Currywurst wohl in Berlin von Herta Heuwer im September 1949. Das ist jedenfalls die am weitesten verbreitete Sichtweise. Herta Heuwer betrieb einen Imbissstand im Berliner Ortsteil Charlottenburg, den sie als die "1. Currywurst-Braterei der Welt" bewarb.

© Günter Distler

© Günter Distler

Frage 2/10:

Unter welchem Namen ließ sich Herta Heuwer im Jahr 1959 die Rechte für ihre Soße sichern?

Herta Heuwer ließ sich die Wort-Bild-Marke "Chillup" für ihre Soße eintragen. Der Name besteht aus einer Zusammensetzung der Wörter Chili und Ketchup.

© Thomas Frey/dpa

© Thomas Frey/dpa

Frage 3/10:

Was ist der Grundstoff für das Originalrezept dieser Soße?

Aus Tomatenmark, Paprikapulver und verschiedenen Gewürzen mischte Herta Heuwer ihre Soße.

© Daniel Bockwoldt, dpa

© Daniel Bockwoldt, dpa

Frage 4/10:

Wie viele Currywürste werden in Deutschland pro Jahr verzehrt?

Etwa 800 Millionen Currywürste werden in Deutschland jedes Jahr gegessen - das sind fast 10 Würste pro Bundesbürger.

© Daniel Karmann/dpa

© Caroline Seidel/dpa

Frage 5/10:

Wie viele Kalorien haben 100 Gramm Currywurst?

Ungefähr 400 kcal haben 100 Gramm Currywurst. Für die gleiche Kalorienanzahl könnte man mehr als ein Kilo gekochten Brokkoli essen. Eine Wurst wiegt übrigens ungefähr 170 Gramm.

© Ole Spata (dpa)

© Martin Gerten (dpa)

Frage 6/10:

Welcher deutsche Autohersteller verkauft seine eigene Currywurst als offizielles Originalteil?

Die Currywurst hat eine lange Tradition in VW-Kantinen: Seit 1973 wird sie dort angeboten. Die Wurst ist sogar ein offiziell deklariertes Originalteil von VW, deshalb kann man sie bei jedem lizenzierten VW-Händler unter der Teilenummer 199 398 500 A bestellen. Auch in verschieden Supermärkten gibt es sie zu kaufen.

© Andreas Gebert/dpa

© Andreas Gebert/dpa

Frage 7/10:

Wie viel kostet eine Currywurst in Deutschland im Schnitt?

Im Schnitt muss man 3,70 Euro für eine Currywurst auf den Tisch legen.

© A3276/_Martin Gerten/dpa

© A3276/_Martin Gerten/dpa

Frage 8/10:

Was wurde der Currywurst NICHT gewidmet?

Alle Antworten sind falsch: Im Januar 2019 hat Berlin dem beliebten Essen eine Silbermünze mit Wurst-Aufprägung gewidmet. Außerdem schaffte es die Currywurst in die Briefmarkenreihe der Deutschen Post mit dem Titel "In Deutschland zu Hause: Einfallsreichtum – Deutsche Erfindungen" - neben Thermoskanne und Teebeutel. Auch besungen wurde das Gericht von Herbert Grönemeyer in seinem Lied "Currywurst".

© Jörg Carstensen/dpa

© Jörg Carstensen/dpa

Frage 9/10:

Wie lang ist die längste Currywurst der Welt?

Die längste Currywurst der Welt war 320 Meter lang – das ist etwa 2,4 mal so lang wie der Nürnberger Businesstower hoch ist. Sie wog 175,2 Kilogramm und wurde am 30. April 2010 von Großkücheneinrichter MKN in Wolfsbüttel in Niedersachsen hergestellt.

© Gregor Fischer/Archiv (dpa)

©  Maurizio Gambarini/Archiv (dpa)

Frage 10/10:

Welcher ehemalige Bundeskanzler ist für seine Liebe zur Wurst bekannt?

Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder war dafür bekannt, ein Currywurst-Liebhaber zu sein. In seiner Heimatstadt Hannover gab es verschiedene Restaurants, die bekannt dafür waren, dass er dort oft Currywurst essen ging. In späteren Jahren ließ Schröder sich oft in der Öffentlichkeit von seiner vierten Ehefrau Doris mit der Wurst füttern. Deshalb tauften viele Restaurants Currywurst mit Pommes als "Kanzlerplatte" bzw. später auch "Altkanzlerplatte".

© Jörg Carstensen/dpa

Lust auf ein weiteres Quiz?

Dann hier entlang!


Kennen Sie schon unseren Chefredakteurs-Newsletter? Die NN-Chefredakteure Alexander Jungkunz und Michael Husarek liefern einmal wöchentlich Informatives und Unterhaltsames rund um unser Medienhaus. Hier kostenlos abonnieren!

jm

32

32 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Fürth, Forchheim